ANERKENNUNGS- UND FÖRDERPREISE FÜR WILER KULTURSCHAFFENDE


Die Stadt Wil vergibt Ende November drei Anerkennungspreise an den Verein Bühne am Gleis, die Singbox und den Verein Kulturzentrum (Gare de Lion). Zudem erhält die Schnitzelbankgruppe «Tüüfelsbrünzler» den Förderpreis 2018. Geehrt werden in diesem Jahr drei Organisationen, die seit zehn Jahren mit ihrem vielfältigen Programm zum Wiler Kulturangebot beitragen. Die Preise sind mit je 5000 Franken dotiert. Der Gewinner des Förderpreises erhält 3000 Franken. Die Übergabe findet am Mittwoch, 28. November 2018, in der Tonhalle statt.

Die Preise werden vom Stadtrat auf Empfehlung der Kulturkommission vergeben.


Der Verein Bühne am Gleis präsentiert mit einem bunten Programm grosse Kleinkunst, die Jung und Alt begeistert. Jedes Jahr organisiert der Verein fünf bis sechs Veranstaltungen aus verschiedenen Kunstdisziplinen wie Musik, Tanz, Geschichten oder Familienstücke.

Die Singbox wird seit 2008 von Markus Leimgruber geleitet. Zurzeit besuchen über 40 Singbegeisterte zwischen 4 und 15 Jahren die professionell geführte Singschule mit fünf Chören.

Im Herbst 2008 startete der Verein Kulturzentrum Wil unter neuen Namensgebung, dem Gare de Lion, sein Programm in der ehemaligen Remise. Nebst der Organisation von Konzerten von lokalen wie auch internationale Grössen stehen Partys, Lesungen, Poetry Slam, Comedy und Kleintheater auf dem Programm. Der Gare de Lion gilt wohl als wichtigster Kulturort für junge Erwachsene in der Stadt Wil.

Förderpreis für feurige Verse

Der diesjährige Förderpreis geht an die Schnitzelbankgruppe «Tüüfelsbrünzler». Die Schnitzelbankgruppe verpackt das Lokalgeschehen während der Fastnachtszeit in feurige Verse. Samuel Rüegg, Benjamin Heutschi und Gabriel Dahinden sind die Wiler Tüüfelsbrünzler, deren Auftritte einen alten Brauch wieder aufleben lassen.