AUCH DER TABELLENZWEITE AUS GENF KANN DIE WILER EQUIPE NICHT STOPPEN


Für den FC Wil ist die Reise in die zweitgrösste Stadt der Schweiz erfolgreich verlaufen. Gegen Servette holt die Konrad Fünfstück-Equipe ein 1:1-Unentschieden und bleibt weiter ohne Niederlage im neuen Jahr.

Die Genfer gingen nach etwas mehr als 20 Minute durch Willie in Führung, die Vorarbeit leistete Kastriot Imeri. Kurz darauf hatten die Gäste aus der Ostschweiz gleich zweimal die Möglichkeit, um den Ausgleich zu erzielen. Aber Sergio Cortelezzi wie auch Sandro Lombardi standen bei ihrem Versuch im Offside. Kurz vor der Pause gelang es ihnen aber doch noch die Partie auszugleichen, Basil Stillhart war der umjubelte Schütze. (Bild: Gianluca Lombardi)

Glück für die Wiler

Kurz nach der Pause traf ein Geschoss von Anthony Sauthier nur die Latte und es blieb weiter beim Remis. Bis zum Schlusspfiff vergaben beide Mannschaften weitere Gelegenheiten ihr Score zu erhöhen und so blieb es bei der gerechten Punkteteilung im Stade de Genéve. Die Äbtestädter bauten damit ihre Ungeschlagenheit auf sieben Spiele aus und empfangen am Montag, 9. April 2018, um 20.00 Uhr mit viel Selbstvertrauen das mit einem Bein bereits aufgestiegene Neuchâtel Xamax FCS.

Servette FC  – FC Wil 1:1 (1:1)
Stade de Genéeve: 1’613 Zuschauer. – Sr: Horisberger.
Tore: 23. Willie 1:0, 35. Stillhart 1:1.

Tabelle Brack.ch Challenge League