CLUB22 IM KLOSTER FISCHINGEN – BESINNLICH, SPORTLICH, UNTERNEHMERISCH


Zu ihrem April-Meeting trafen sich die Mitglieder des Club22, des Fördervereins des EC Wil, in den Mauern des Klosters Fischingen und besannen sich darauf, dass die wirtschaftliche, sportliche und zwischenmenschliche Welt von Höhen und Tiefen, von Chancen und Herausforderungen geprägt ist.


(Hermann Rüegg)
Kurz vor dem Meetingbeginn mussten die 22er erfahren, dass mit Marcel Hollenstein ein liebes Mitglied mitten aus dem Leben gerissen wurde. In einer Gedenkminute erinnerte Obmann Rodolfo Vettiger, dass es mehr denn je Sinn mache, jeden Tag zu geniessen und immer wieder das Beste daraus zu machen.

CLub22-Obmann Rodolfo Vettiger erinnerte daran, dass man jeden Tag nutzen und geniessen sollte: carpe diem.

Sportliche Herausforderungen

Aus den Reihen der EC Wil-Teams, das heisst den Herren in der 1. Liga und den Damen in der NLB, konnte man erfahren, dass die Evaluation der neuen Teams fast, aber noch nicht ganz angeschlossen sei. So sind bei den Herren die Torhüterpositionen noch nicht besetzt. Man sei aber auf gutem Weg, denn im Gegensatz zu vergangenen Jahren zeigten Akteure wieder grosses Interesse beim EC Wil zu spielen. Auch das Damenteam von Trainer Marcel Herzog ist in fast allen Linien komplett. Man sei aber noch in Kontakt mit zwei, drei Ausländerinnen, welche das Team verstärken können. „Die Finanzen spielen ein grosse Rolle und diesbezüglich sucht das Frauenteam des EC Wil immer wieder neue Sponsoren und Möglichkeiten, die finanzielle Seite irgendwie stemmen zu können, um sich in der NLB zu behaupten“, war das Fazit der Verantwortlichen.

Wirtschaftliche Herausforderungen

Hanspeter Von Rotz, einer der wichtigsten Sponsoren des EC Wil und des Club22, berichtete über die Vorwärtsstrategie seiner „Autowelt“ in Wil.  Von Rotz: „Nur wer eine bestimmte Grösse hat und die Zukunft langfristig plant, hat noch eine Chance.“ So verwundert es nicht, dass er auch im Bereich des Wirtschaftsstandortes Wil West Geschäfts-Synergien sucht. In Verbindung mit einem Ausstellungs- und Technikneubau will er bereits ab Ende Jahr 2018 auch ein Business-Hotel mit 56 Zimmern anbieten.

Referent Hanspeter Von Rotz (miitte) im Gespräch mit Club22-Kollegen.