DER EC WIL MIT EINEM GASTSPIEL BEI DEN PIKES


Heute Mittwoch, 10. Januar 2018, um 20:00 Uhr gastiert der EC Wil im EZO Eissportzentrum Oberthurgau in Romanshorn bei den kriselnden PIKES und möchte mit einem Sieg einen weiteren grossen Schritt Richtung Playoff-Qualifikation machen.

Die Romanshorner sind in den letzten vier Partien in Schieflage geraten und konnten keinen einzigen Zähler ergattern. Die Konsequenz dafür zeigt die aktuelle Tabellensituation, das Team rutschte unter den ominösen Strich. EC Wil-Trainer Andi Ritsch: „Die PIKES sind kein einfacher Gegner, sie stehen gewaltig unter Druck.“

Eine Stimmungsmannschaft

Bei den Thurgauern weiss man nie so recht woran man ist: „Sie sind eine Stimmungsmannschaft, wenn es ihnen läuft, spielen sie gut.“ Das Team um Neutrainer Christian Strasser ist angeschlagen und damit unberechenbar. Für die Wiler heisst dass, das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen und konzentriert an die Sachen gehen.

Tempo ins Spiel bringen

„Wir müssen unser Spiel durchziehen und mit viel Tempo gegen ihre Verteidigung kommen sowie viel Druck auf den Gegner aufbauen. Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg wird sein, in der Defensive mit viel Disziplin zu spielen. Wir dürfen trotz die Romanshorner trotz der misslichen Tabellenlage licht unterschätzen.“

Nächstes Heimspiel gegen Frauenfeld

Das nächste Heimspiel bestreitet der EC Wil am kommenden Samstag, 13. Januar 2018, gegen den EHC Frauenfeld. Spielbeginn im Sportpark Bergholz in Wil ist um 17:30 Uhr.