DER FC WIL BEIM TABELLENFÜHRER ZU GAST

Auf der Neuenburger Maladiére treffen Tabellenführer Neuchâtel Xamax FCS und Schlusslicht Wil aufeinander. Dabei trifft die beste Offensive der Liga auf die schlechteste Defensive. Anpfiff ist am Samstag, 25. November 2017, um 19:00 Uhr.

Der FC Wil musste in der vergangenen Runde eine bittere 0:2-Niederlage in Winterthur einstecken und liegt weiterhin mit drei Punkten Rückstand am Tabellenende in der Brack.ch Challenge League. In der laufenden Saison sind die Äbestädter nicht vom Erfolg gekrönt und konnten das Spielfeld erst einmal als Sieger verlassen. Dieser „Dreier“ datiert vom 6. August 2017, im Heimspiel gegen den FC Wohlen.

Auf fremdem Terrain noch ohne Sieg

Al einzige Mannschaft kann die Konrad Fünfstück-Elf noch keinen Auswärtssieg vorweisen. Bisher setzte es drei Niederlagen und vier Remis ab. Das grösste Manko in den Reihen der Wiler ist sicher die Torausbeute, nur gerade zwölf Treffer schoss die Truppe und dies ist mit Abstand der schlechteste Wert innerhalb der Liga. Die Neuenburger konnten bislang 33 Tore bejubeln, alleine Raphael Nuzzolo traf in den vergangen fünf Partien zehn Mal.

Diverse verletzte Spieler auf Wiler Seite

In der kommenden Partie muss der FC Wil auf die Verletzten Noam Baumann, Pascal Huber, Ilaz Ilazi, Gianluca Lombardi und Nedim Sacirovic verzichten. Das Hinspiel verloren die Wiler äusserst knapp mit 0:1, der einzige Torschütze in der IPG-Arena war Gaëtan Karlen in der 51. Minute.

Rangliste Brack.ch Challenge League