EC WIL BEZWINGT DIE PIKES EHC OBERTHURGAU MIT 6:3

Am Samstagabend, 18. November 2017, konnte sich der EC Wil gegen die PIKES EHC Oberthurgau durchsetzen, und zwar mit 6:3. Die Bären zeigten erneute eine starke Leistung. Allerdings gegen einen Gegner, der defensiv enttäuschte und die fünfte Niederlage in Serie einstecken musste.

Das Fundament für den klaren 6:3-Sieg legten die Wiler im Sportpark Bergholz mit einem 3:0 im Startdrittel. Dabei machten es ihnen die Pikes öfters leicht und deren Torhüter Schenkel erhielt viel zu wenig Unterstützung von den Abwehrspielern.
Im Mitteldrittel bäumten sich die Gäste auf und kamen auf 3:2 heran. Mit einem geschickten Time-out konnte EC Wil-Headcoach Andy Ritsch das Momentum der PIKES brechen und mit einem Doppelschlag in der 31. und 32. Minute stellten die Wiler den alten Dreitore-Vorsprung wieder her.
Im Schlussdrittel verwalteten die Gastgeber den Sieg und gewannen schliesslich verdientermassen mit 6:3. Dieser zweite Sieg nach dem Überraschungserfolg gegen den EHC Arosa ist ein Versprechen für die kommenden Spiele. Das nächste Derby vom kommenden Samstag, 25. November 2017, beim Leader EHC Frauenfeld wird ein echter Gradmesser für die Bären.

2:0-Treffer durch Torino Matteo

Der EC Wil gewinnt auch gegen PIKES Oberthurgau (Kurzclip 2. Treffer für Wil)http://wil24.ch/ec-wil-bezwingt-die-pikes-ehc-oberthurgau-mit-63/

Posted by wil24.ch on Samstag, 18. November 2017

Die Wiler überzeugten gegen die Gegner vom Bodensee – leider vor wenig Zuschauer.

EC Wil – PIKES EHC Oberthurgau 6:3 (3:0, 2:2, 1:1)
Telegramm mit Torschützen, Spielverlauf und Aufstellungen

Liga-Zusammenfassung auf regioSPORT.ch.

Für das Team von Headcoach Andy Ritsch geht es auch in der Tabelle aufwärts.

Aktuelle Tabelle
1. Liga Ostschweiz