EC WIL BLEIBT IN AROSA TROTZ 2:1-FÜHRUNG OHNE CHANCE


Die Reise ins Schanfigg verläuft für den EC Wil nicht nach Wunsch, trotz ausgeglichenem Startdrittel muss sich die Andy Ritsch-Truppe schlussendlich klar mit 2:8 geschlagen geben.


Nach neun Minuten schoss Andreas Ambühl die Wiler Bären mit 2:1 in Front, aber kurz vor Drittelsende glichen die Bündner aus. Im mittleren Abschnitt trafen dann nur die Einheimischen, innerhalb von vier Minuten erhöhten die Aroser mit einem Doppelschlag auf 4:2. In den letzten 20 Minuten erzielten die Platzherren gar drei Tore innert vier Minuten und zogen auf 7:2 davon. Den Schlusspunkt setzte Nando Jeyabalan mit dem 8:2 kurz vor Schluss. Die nächste Partie bestreitet der EC Wil am nächsten Samstag, 20. Oktober 2018, um 17:30 Uhr beim Amateur Schweizer Meister Wetzikon. (Bild: EC Wil)


Tabelle 1. Liga Gruppe OST