ERNEUTER HEIMSIEG DES FC WIL BESTÄTIGT AUFWÄRTSTREND


Auch im zweiten Heimspiel der Rückrunde kann der FC Wil drei Punkte einfahren. Gegen den FC Winterthur gewinnt die Konrad Fünfstück-Truppe nach Toren von Audino und Savic mit 2:0. Mit diesem Erfolg können sich die Äbtestädter auf  den achten Platz vorarbeiten.

Trotz mehr Ballbesitz der Winterthurer (56 Prozent) konnten sich die Wiler (44 Prozent) am Ende mit 2:0 durchsetzen. In der 23. Minute verwertete Ivan Audino ein Zuspiel von Sergio Cortelezzi zum 1:0 für die Einheimischen. Zwei Minuten danach traf die St. Galler Neuverpflichtung Nias Hefti nur die Latte.


Luca Radice (Winterthur) scheitert beim Penalty in der 20. Minute an Torhüter Noah Baumann (Wil).

20. Minute: FC Wil Goalie Noah Baumann hält Penalty

Basis für Wiler Erfolg: Goalie Noah Baumann hält Penalty in der 20. Minutehttp://wil24.ch/erneuter-heimsieg-des-fc-wil-bestaetigt-aufwaertstrend/

Posted by wil24.ch on Samstag, 17. Februar 2018


In der 92. Minute den zweiten Treffer erzielt

In einer ausgeglichenen zweiten Hälfte dauerte es bis in die Nachspielzeit, ehe Andelko Savic die Siegessicherung bewerkstelligen konnte. Mit diesen drei Punkten machten die Wiler in der Tabelle einen weiteren Sprung nach vorne und belegen neu mit 18 Zählern den achten Platz.https://www.facebook.com/wil24.ch/videos/2011637312492688/

Noch kein Debüt von Nick von Niederhäusern

Wieder nichts wurde es mit dem Debüt von Nick von Niederhäusern, der 25-jährige Abwehrspieler musste krankheitshalber passen und stand deshalb nicht im Aufgebot. Ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen stand Zé Eduardo nicht zur Verfügung. Noch nicht dabei war der Nordkoreaner Il Gwan Jong.


Derby FC Wil – FC Winterthur am 16.02.2018

FC Wil 1900 gewinnt Derby gegen FC Winterthur 2:0http://wil24.ch/erneuter-heimsieg-des-fc-wil-bestaetigt-aufwaertstrend/

Posted by wil24.ch on Samstag, 17. Februar 2018

Wir suchen den Namen fürs Maskottchen des FC Wil (Mitmachen und gewinnen)


Halter Energie bringt’s:


FC Wil 1900 – FC Winterthur 2:0 (1:0)
IGP-Arena: 920 Zuschauer. – Sr: Piccolo.
Tore: 23. Audino 1:0. 92. Savic 2:0.
FC Wil 1900: N. Baumann; Rahimi, Lekaj, Stillhart; Gonçalves, Scholz, Breitenmoser (59. Latifi), Hefti; Lombardi (80. Vonlanthen); Audino, Cortelezzi (66. Savic).
FC Winterthur: Minder; Markaj, Katz (46. Di Gregorio), Lopez, Schättin (59. Sliskovic); Lanza (79. Sutter), Doumbia, Huser; Duah, Radice; Silvio.
Bemerkungen: Wil ohne Jong (nicht spielberechtigt), von Niederhäusern, Zé Eduardo (beide krank), Freid (verletzt), Alves, Korkmaz, Keller, Kucani, Kräuchi und M. Baumann (alle nicht im Aufgebot). Winterthur ohne Bünzli, Gazzetta, Ljubicic, Roth und Ulrich (alle verletzt). – 3. Pfostenschuss Cortelezzi. – 21. N. Baumann hält Foulpenalty von Radice. – 24. Lattenschuss Hefti. – 46. Pfostenschuss Duah.
Verwarnungen: 20. Lekaj (Foul, im nächsten Spiel gesperrt). 35. Cortelezzi (Foul). 36. Schättin (Foul). 61. Latifi (Foul).


Auch der Club2000 war an diesem erfolgreichen Fussballabend gut besucht.