FC WIL 1900: SILVANO SCHÄPPI ZURÜCK, CÉDRIC GASSER NEU


Die FC Wil 1900 AG gibt die sofortige Rückkehr des Wilers Silvano Schäppi (24) bekannt. Der Kontrakt mit seinem bisherigen Verein FC Lugano wurde in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst. Silvano Schäppi unterschrieb beim FC Wil 1900 einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Der FC Wil 1900 verstärkt sein Team auch mit dem 20-jährigen Cédric Gasser vom FC St. Gallen. Der Verteidiger kommt leihweise für ein Jahr.

(Titelbild: FPA Fairplay Agency)


Silvano Schäppi

Silvano Schäppi spielte zu Beginn bei den Junioren des FC Wil 1900 und kehrte nach seiner Zeit im Nachwuchs des FC Zürich zum FC Wil zurück. Dank seiner starken Auftritte in der ersten Mannschaft weckte der Verteidiger im Sommer letzten Jahres das Interesse des Superligisten FC Lugano. Dort plagten ihn jedoch immer wieder Verletzungen und auch bei seiner Ausleihe zum FC Thun konnte er seine Qualitäten aufgrund von Verletzungen nicht zeigen. Insgesamt kam er nur auf 5 Super League-Einsätze. «Ich möchte wieder regelmässig Fussball spielen und freue mich sehr, dass ich von meinem Stammverein und auch von Trainer Konrad Fünfstück das Vertrauen erhalte. Ich bin sehr motiviert, dem Team in einer interessanten Challenge League-Saison zu helfen. Und ich freue mich, wieder zuhause zu sein», erläuterte Silvano Schäppi.
Der FC Wil 1900 freut sich, „seinen“ Silvano Schäppi wieder im Verein zu haben. Bis zu seinem ersten Einsatz braucht es noch etwas Geduld. Silvano Schäppi wird für das kommenden Spiel am Samstag in Schaffhausen noch nicht spielberechtigt sein.

Cédric Gasser

Càdric Gasser bestritt für die erste Mannschaft des FC St. Gallen bereits 7 Einsätze in der höchsten Spielklasse. Der FC Wil 1900 bietet dem jungen Spieler die Möglichkeit, sich unter professionellen Bedingungen weiter zu entwickeln. Cédric Gasser kann bereits gegen den FC Schaffhausen eingesetzt werden.

Cédric Gasser (links) und Benjamin Fust, Geschäftsführer des FC Wil 1900.