FC WIL: SAISONSTART MIT HEIMSPIEL GEGEN WINTERTHUR


Am Samstag, 21. Juli 2018, (17.30 Uhr, IGP Arena, Wil) beginnt für den FC Wil die neue Meisterschaft mit einem Heimspiel gegen den FC Winterthur. Die neuformierten Äbtestädter haben sehr gut und intensiv in den vergangenen Wochen gearbeitet und sind bereit für den Saisonstart.

Nun ist sie also vorbei, die Vorbereitung, ab sofort geht es um Siege und Punkte für den FC Wil mit seinem Trainer Konrad Fünfstück. Die Testspiele gegen oberklassige Kontrahenten gingen zwar verloren, doch die Mannschaft konnte dabei wichtige Erfahrungen sammeln. Erster Gegner wird der FC Winterthur sein. Die Eulachstädter verstärkten sich nicht nur mit zwei ehemaligen Wilern (Roberto Alves und Granit Lekaj), neu dabei ist auch Davide Callà. Der 33-jährige Mittelfeldspieler stiess vom entthronten Meister Basel auf die Schützenwiese. Mit Ralf Loose steht zudem auch ein neuer Trainer an der Seitenlinie und mit Raphael Spiegel verpflichtete die sportliche Führung auch einen talentierten Torhüter.

Silvio zurück nach Wil

Mit Carlos Silvio fand ein bekanntes Gesicht den Weg zurück nach Wil. Der 33-jährige brasilianische Angreifer spielte bereits zwei Mal für eine Saison auf dem Bergholz und nun muss er gleich im Saisoneröffnungsspiel gegen seine alten Kameraden ran. Ebenfalls neu beim FC Wil sind der japanisch-holländische Doppelbürger Nikki Havenaar sowie der 20-jährige Mittelstürmer Rrezart Hoxha. Er erzielte in der vergangenen 1. Liga-Spielzeit bei der U21 des FC Luzern in 49 Spielen 30 Tore. Von der zweiten Mannschaft gehören neu Eric Gülünay und Feriz Sadiku zum Fanionteam. (Bild: Gianluca Lombardi)