FC WIL STARTET ZU HAUSE GEGEN DEN FC WOHLEN


Für den FC Wil geht die brack.ch Challenge League Meisterschaft am kommenden Samstag, 3. Februar 2018, mit einem Heimspiel gegen den FC Wohlen weiter. Die Partie in der IPG-Arena in Wil wird um 19.00 Uhr angepfiffen.

Der FC Wil schloss das abgelaufene Jahr auf dem letzten Tabellenplatz ab und es ging einmal mehr um den Klassenerhalt. Doch einige Wochen danach sieht die Lage ganz anders aus, der FC Wohlen wird sich am Saisonende aus dem Profifussball zurückziehen und der FC Wil wird auch in der nächsten Spielzeit in der zweitobersten Liga vertreten sein. Nichtsdestotrotz möchten sich die Äbtestädter mit sportlichen Leistungen den Platz in der brack.ch Challenge League sichern. (Bild: Gianluca Lombardi)

Heimerfolg gegen Wohlen

An die Aargauer haben die Wiler gute Erinnerungen, im zweiten Heimspiel konnte der FC Wohlen mit 3:1 bezwungen werden. Granit Lekaj, Sergio Martin Cortelezzi sowie Johan Vonlanthen schossen damals die Tore. Seither gab es jedoch nur noch einen einzigen Sieg auf heimischen Terrain, gegen Rapperswil-Jona gewann die Fünfstück-Truppe knapp mit 1:0. Sergio Martin Cortelezzi per 

Einige neue Spieler im Kader

Auf die bevorstehende Rückrunde verpflichtete der Club mit Nias Hefti, Alessandro Kräuchi und Marvin Baumann drei Nachwuchskräfte aus der U21-Equipe von Partnerteam St. Gallen. Ebenfalls neu im Kader stehen der 28-jährige Mittelfeldspieler Nick von Niederhäusern und Ivan Audino. Dafür werden gleich zehn Akteure nicht mehr für den FC Wil auflaufen.

Zuzüge: Ivan Audino (Aarau), Marvin Baumann (St. Gallen U21), Nias Hefti (St. Gallen U21), Alessandro Kräuchi (St. Gallen), Nick von Niederhäusern (Reno/USA)

Abgänge: Heroid Gjoshi (?), Valon Hamdiu (St. Gallen U21), Pascal Huber (Brühl), Ilaz Ilazi (?), Roman Kienast (?), Christian Miesch (?), Valentino Pugliese (St. Gallen U21), David Roesler (U20), Nedim Sacirovic (United Zürich), Thomas Schiavano (United Zürich)

Rangliste Brack.ch Challenge League