FC WIL VERLIERT AUSWÄRTS IN WINTERTHUR MIT 0:2

Der FC Wil 1900 musste sich am Samstagabend, 18. November 2017, in der 15. Runde beim FC Winterthur mit 0:2 geschlagen geben und ist nun alleiniges Schlusslicht mit drei Punkten Rückstand auf den FC Wohlen und den FC Winterthur.

Bereits in der 5. Minute kassierte der FC Wil den ersten Gegentreffer durch Carlos Silvio auf Vorarbeit von Manuel Sutter. Diese frühe Führung spielte dem Gastgeber in die Karten und für den FC Wil war es praktisch von Beginn weg eine grosse Hypothek, dem Rückstand hinterher rennen zu müssen. Roberto Alves war zwar einige Male nahe dran am Ausgleich, aber der Ball wollte nicht ins Winterthurer Gehäuse. Im Gegenteil, in der Nachspielzeit gelang dem FC Winterthur durch Luka Sliskovic (Assist: Carlos Silvio) sogar das 2:0. Ein glücklicher Sieg für die Zürcher. Und für die Wiler hilft nur der Blick nach vorn und der Fokus auf die nächste Partie.


Telegramm