FC WIL WEITER IM AUFWIND – 2:1-SIEG IN SCHAFFHAUSEN


Der FC Wil bleibt weiter auf der Erfolgsspur und gewinnt beim FC Schaffhausen nach einem 0:1-Rückstand am Ende nach Toren von Sergio Cortelezzi und Andelko Savic mit 2:1.

Die Serie der Konrad Fünfstück-Elf geht auch in Schaffhausen weiter, mit einem 2:1-Sieg bleiben sie in der Rückrunde weiter ungeschlagen. „Als Mannschaft haben wir auch heute bis zum Schluss gekämpft. Aktuell haben wir das Glück, welches uns in der Hinrunde oft gefehlt hat“, sagte Savic nach der Partie im Interview. (Bild: Gianluca Lombardi)

Frühe Schaffhauser Führung

Das Team aus der Munotstadt ging bereits früh in Führung, Helios Sessolo wurde in der elften Minute von Tunahan Cicek lanciert und versenkte die Kugel im Netz von Noam Baumann. Die Äbtestädter liessen sich aber nach dem Gegentreffer nicht beirren und suchten weiter ihre Chancen. Ihre Bemühungen wurden kurz vor der Pause denn auch belohnt, Sergio Cortelezzi passte auf Sandro Lombardi und dieser verwertete zum verdienten Ausgleich.

Der Joker stach erneut

In der 63. Minute wechselt FC Wil-Trainer Frühstück seinen torgefährlichen Joker ein, Andelko Savic kam für Lombardi in die Partie und wie schon in den Spielen zuvor gelang dem 25-jährigen Stürmer ein Tor. Rund fünf Minuten vor Schluss schoss er den Siegestreffer und sicherte dem FC Wil somit weitere drei Zähler. Am kommenden Sonntag, 4. März 2018, gastieren die Wiler im Grünfeld beim FC Rapperswil-Jona.

FC Schaffhausen – FC Wil 1900 1:2 (1:1)
Lipo-Park: 518 Zuschauer. – Sr: Schärli.
Tore: 11. Sessolo 1:0. 38. Cortelezzi 1:1. 85. Savic 1:2.
FC Schaffhausen: Matic; Demhasaj, Bunjaku, Mevlja; Pickel; Qollaku, Tranquilli (84. Gül), Castroman (46. Del Torro), Fioravanti; Cicek, Sessolo (46. Paulinho).
FC Wil 1900: N. Baumann; Rahimi, von Niederhäusern, Stillhart; M. Gonçalves, Zé Eduardo, Breitenmoser (75. Muslin) Hefti; Lombardi (63. Savic); Audino, Cortelezzi (79. Vonlanthen).
Bemerkungen: Schaffhausen ohne Mikari (verletzt), Rether, Vannuca und Schneider (alle nicht im Aufgebot). Wil ohne Lekaj (gesperrt), Jong (nicht spielberechtigt), Freid, Scholz (beide
verletzt), Maroufi, Alves, Keller, Kucani und M. Baumann (alle nicht im Aufgebot). – 10. Tor von Hefti annulliert (Offside). – 45. Platzverweis Qollaku (grobes Foul an Hefti). –Verwarnungen: 19. Mevlja (Foul). 35. Hefti (Foul). 61. Demhasaj (Unsportlichkeit). 61. Breitenmoser (Unsportlichkeit). 66. Cortelezzi (Foul). 89. Zé Eduardo (Unsportlichkeit).