FDP ZUZWIL UNTERSTÜTZT DIE VORGESCHLAGENE STEUERSENKUNG


An ihrer Hauptversammlung vom 23. März 2018 konnte die FDP Zuzwil auf ein eher ruhiges Jahr zurückblicken. Auch die traktandierten Geschäfte der kommenden Bürgerversammlung warfen keine allzu hohen Wellen. Auch wenn einige Mitglieder eine Steuersenkung von 5% gerne gesehen hätten, unterstützt eine grosse Mehrheit der Anwesenden die vom Gemeinderat vorgeschlagene Reduktion um 3%.


Dass eine Steuersenkung angesichts des auf die Rekordhöhe von knapp CHF 9.5 Mio. angestiegen Eigenkapitals mehr als gerechtfertigt ist, war unbestritten. Zu diskutieren gab einzig die Höhe der Steuersenkung. Die Versammlung war sich einig, dass aus rein finanziellen Überlegungen eine Senkung um 5% gerechtfertigt wäre. Auf Grund der anstehenden Investitionen und der Unsicherheiten in Folge des neuen Rechnungslegungsmodells, das ab 2018 gilt, unterstütze die grosse Mehrheit der Anwesenden die vom Gemeinderat vorgeschlagene Senkung um 3%.

Keine funktionierende Heizung ersetzen

Der von verschiedenen Seiten gehörten Forderung, dass die heutige Heizung des Wärmeverbundes für die Turnhallen, die Schulhäuser und das Feuerwehrdepot zusammen mit dem Turnhallenneubau ersetzt werden sollte, konnte die Versammlung nichts abgewinnen. Sie war einhellig der Meinung, dass dies zwei verschiedene Projekte sind. Die bei einer gleichzeitigen Realisierung mit der Turnhalle in Aussicht gestellten Minderkosten rechtfertigen den Austausch einer funktionierenden Heizung in keiner Weise.

Keinen Entlastungsstollen für Dorfbach

Wesentlich mehr Diskussionsstoff bot die Idee eines Entlastungsstollens um den Dorfbach auf ein Jahr-hunderthochwasser vorzubereiten. Nach eingehender Diskussion beschloss die Versammlung mehrheitlich, dass es richtig ist, keine weiteren Steuergelder mehr in eine Idee zu investieren, die auf Grund der Kosten praktisch keine Realisierungschance hat.

Für Nachwuchs ist gesorgt

Der Präsident Jean-Daniel Sieber zeigte sich sehr erfreut, dass neu zwei Jungfreisinnige in der Ortspartei Zuzwil mitpolitisieren. Zusammen mit der Präsidentin der Jungfreisinnigen Wil und Umgebung, Salome Zeintl, zeigten Darja Meisterhans und Vanessa Brühwiler auf, wie die Jungfreisinnigen im Kanton und in der Region organisiert sind und wie sie ihre politischen Anliegen und Parolen bekannt machen.

Der Präsident der FDP Zuzwil, Jean-Daniel Sieber, führte durch die Versammlung.