FINALQUALIFIKATION FÜR WILER JUDO-SCHÜLERTEAM


(mwe)  Das Schülerteam des Budo-Sport-Club Arashi Yama Wil qualifizierte sich am Samstag in Gommiswald für das Finalturnier der besten acht Teams. Das 1. Liga-Eliteteam holte in Hochdorf einen Sieg und musste JJJC Brugg knapp beugen. Am Sonntag holten sich die Wiler Judokas noch zahlreiche Medaillen am internationalen Turnier in Bregenz.

Im Titelbild das Schülerteam, hinten v.l. Romero Lüthi, Ava Schönenberger, Eva Wiesli, Svenja Cadonau, Maurus Signer, Ramona Cadonau, Paul Strässle, Jordén Shitsetsang, Mario Kaderli (Coach); vorne v.l. Runa Schönenberger, Sina Schönenberger, Jèrome Luchsinger, Marius Niedermann, Janis Kaderli, Jonas Niedermann, Levin Bänninger.


Nach einem Unentschieden gegen den Gruppensieger KG Buchs/Ruggell und einem souveränen 16:0-Sieg gegen JJJC Weinfelden war die Finalqualifikation geschafft und das Wiler Nachwuchsteam konnte danach gegen Gommiswald/Ilanz ohne Druck noch einige Zukunftshoffnungen einsetzen. Diese machten ihre Sache gut; trotzdem gab es zum Schluss eine 6:10-Niederlage.

1. Liga-Eliteteam

Das 1.Liga-Eliteteam reiste aus Hochdorf mit einem 8:2 gegen Shin Do Kan Luzern und einem 4:6 gegen JJJC Brugg nach Hause. Patrik Sopran holte für das Wiler Team zwei Siege. Patric Senn, Simon van Rekum, Mario Kaderli und Eric Wenger erkämpften sich je einen Sieg.

Internationale Medaillen aus Feldkirch

Am Sonntag kämpfte einige Teamstützen auch noch am Judoturnier in Feldkirch. Ava Schönenberger (U13) eroberte Gold. Die leicht angeschlagene Eva Wiesli (U13), Paul Strässle (U16 -45kg) und Naahum Schönenberger (U16 -50kg) wurden gegen starke Gegner erst im Final gestoppt und erkämpfte sich Silber. Für einmal «nur» Bronze gab es für Runa Schönenberger (U13) in einer ausgeglichen Gruppe und Levin Bänninger (U13) landete gar auf dem unglücklichen 4. Rang.

U13: v.l. Levin Bänninger, Runa Schönenberger, Eva Wiesli und Ava Schönenberger.
U16: Paul Strässle (links) und Naahum Schönenberger.