GEMEINDEVERSAMMLUNG ZUZWIL BESCHLIESST STEUERSENKUNG


Am Mittwochabend, 28. März 2018, fand in der Turnhalle Zuzwil die Bürgerversammlung statt. Die Jugendmusikschule Wil-Land stimmte die 336 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger oder 9,9 Prozent der Stimmberechtigten auf die Versammlung ein.


Rechnung genehmigt – Gewinn ins Eigenkapital

(pd) Die Rechnung 2017 mit einem Ertragsüberschuss von gut 1,9 Millionen Franken wurde diskussionslos genehmigt. Ein Antrag, den Gewinn für Projekte wie beispielsweise als Vorfinanzierung für die Sanierung des Dorfbachs oder für den Neubau der Dreifachturnhalle zu verwenden, wurde mit deutlichem Mehr abgelehnt. Der Gewinn wird vollumfänglich ins Eigenkapital gelegt.

Steuerfuss wird reduziert – Kredit für Prüfung „Hochwasserentlastungs-Stollen“

Das Budget 2018 mit einem Aufwandüberschuss von 198‘300 Franken gab grundsätzlich zu keinen Fragen Anlass. Eine längere Diskussion mit Anträgen galt der Investitionsrechnung für das Projekt Sanierung Dorfbach. Die Bürgerschaft will die Variante «Hochwasserentlastungs-Stollen» noch vertiefter prüfen. Dazu hat sie einen zusätzlichen Kredit von 110‘000 Franken genehmigt. Gegen die beantragte Steuerfusssenkung von 95 auf 92 Prozent regte sich Widerstand. Es wurde beantragt, den Steuerfuss zu belassen. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger lehnten den gestellten Antrag ab und unterstützten den Antrag des Gemeinderates.

Diskussionslos hiessen die Anwesenden den Restkredit von 860‘000 Franken für das Sanierungsprojekt «Oberdorfstrasse, Abschnitt Einlenker Lenterstrasse bis Gemeindegrenze Wuppenau» gut. Die Umfrage wurde nicht benützt.