HOLT DER EC WIL DEN LEADER EHC FRAUENFELD VOM THRON?


Nach dem bitteren Cup-Out gegen einen allerdings sehr starken SC Rheintal wird es für den EC Wil nicht gerade leicht, wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren. Denn am Samstag, 25. November 2017, treffen die Bären auswärts auf die Löwen des EHC Frauenfeld, den Tabellenführer der 1. Liga Ostschweiz. Angepfiffen wird die Partie um 17:30 Uhr.

Auch wenn die Thurgauer als Favorit in dieses Derby gehen, ist die Sache noch lange nicht gegessen.  Wenn es den Wilern gelingt, das Selbstvertrauen und das Leistungsvermögen aus den Siegen gegen den EHC Arosa und gegen die PIKES EHC Oberthurgau mit in die Thurgauer Hauptstadt zu nehmen, liegen auch für die Äbtestädter Punkte drin.

Bei den Coaches stehen sich mit Andy Ritsch (EC Wil) und Emanuel Marbach (EHC Frauenfeld) zwei echte Taktik-Füchse gegenüber und man darf gespannt sein, wessen Rezept letztendlich aufgehen wird. Auf Wiler Seite hofft man auf einen Exploit wie gegen Arosa. Dann wäre auch der nächste Leader vom Thron gestürzt – sofern Wetzikon oder Arosa im gleichzeitig stattfindenden Duell in der regulären Spielzeit gewinnt.

Hopp Wil!


Samstag, 25. November 2017, 17:30 Uhr
EHC Frauenfeld – EC Wil 
1. Liga Playoff-Qualifikation
Eishalle KEB Frauenfeld

Liga-Vorschau auf regioSPORT.ch (folgt)


Aktuelle Tabelle
1. Liga Ostschweiz