IM LETZTEN HEIMSPIEL GIBT ES FÜR DEN FC WIL EINE NIEDERLAGE


Das letzte Heimspiel der Saison endet für den FC Wil nicht nach Wunsch, gegen den Tabellenzweiten aus Genf verliert die Konrad Fünfstück-Truppe mit 0:2. Das entscheidende zweite Tor kassieren die Äbtestädter in der Nachspielzeit.

Vor 960 Zuschauerinnen und Zuschauern verlor der FC Wil sein letztes Heimspiel gegen Servette FC mit 0:2. Die Wiler hatten zwar mehr Spielanteile, hatten jedoch sieben Fehlschüsse zu verzeichnen. Die Gäste gingen kurz vor der Pause durch den ehemaligen FCSG-Akteur Steven Lang in Führung. Im zweiten Durchgang hatten die Äbtestädter durchaus Möglichkeiten das Spiel zu egalisieren, doch irgendwie wollte das runde Leder nicht ins Eckige. Und so kam es, wie es kommen musste und die Gäste schossen in der Nachspielzeit ihren zweiten Treffer. Am Pfingstmontag, 21. Mai 2018, bestreitet der FC Wil sein letztes Meisterschaftsspiel, Gegner wird dann Neuchâtel Xamax FCS sein. (Bild: Gianluca Lombardi)

FC Wil – Servette FC 0:2 (0:1)
IGP Arena, Wil.- 960 Fans.- Sr: Luca Piccol0
Tore: 44. Lang 0:1, 92. Chagas 0:2.

Tabelle Brack.ch Challenge League