KLARE NIEDERLAGE IM BÜNDNERLAND


Im letzten Qualifikationsspiel setzt es für den EC Wil beim EHC Arosa eine deutliche 0:6-Niederlage ab. Die Bären waren den Schanfiggern in allen Belangen unterlegen und müssen sich bis zum Start in die Playoffs vor allem im Kopf wieder fangen.

Es war ein Spiel zum Vergessen im verschneiten Arosa, der EC Wil brachte kein Bein vor das andere und liess jegliche Emotionen vermissen. EC Wil Trainer Andy Ritsch machte nach dem Spiel im Interview mit Marco Eberle  jene Geste der drei berühmten Äffchen, so quasi nichts sehen wollen, was abgelaufen war und meinte: „Es war überhaupt nicht das, was wir wollten und wir werden sehen was kommt. Ich hoffe, es war die Ruhe vor dem Sturm.“ (Bild: EC Wil)

Entscheidung kurz nach Spielhälfte

Die Wiler gerieten mit zwei Treffern innerhalb von knapp drei Minuten im Startdrittel ins Hintertreffen und auch der Beginn in den mittleren Abschnitt lief nicht nach Wunsch. Ramon Pfranger traf eine Sekunde nach Ablauf einer Bündner Strafe zum vorentscheidenden 3:0 in der 33. Spielminute. Im letzten Drittel waren die Äbtestädter mit ihren Gedanken noch in der Kabeine und kassierten nach drei Minuten den vierten Gegentreffer.

Ohne Tore kann man nicht gewinnen

Es dauerte nur gerade sechs Minuten, bis die Marc Haueter-Truppe schon wieder jubeln konnten, Gianrico Cola buchte den fünften Treffer für die Gastgeber. Den Schlusspunkt in dieser einseitigen Begegnung setzte Yannick Bruderer mit seinem zweiten persönlichen Treffer zum 6:0-Schlussresultat an diesem Abend. Um in den Playoff-Viertelfinals gegen den EHC Frauenfeld eine Chance zu haben, muss sich die Truppe steigern. Es wird im „Best-of-Five-Modus“ gespielt, das heisst, wer zuerst dreimal gewinnt, steht im Halbfinale.

Termine Playoff-Viertelfinale

Dienstag, 13. Februar 2018, 20.00 Uhr, Eishalle Frauenfeld: EHC Frauenfeld – EC Wil
Donnerstag, 15. Februar 2018, 20.15 Uhr, IGP Sportpark Bergholz, Wil: EC Wil – EHC Frauenfeld
Samstag, 17. Februar 2018, 17.30 Uhr, Eishalle Frauenfeld: EHC Frauenfeld – EC Wil
(evtl.) Dienstag, 20. Februar 2018, 20.15 Uhr, IGP Sportpark Bergholz, Wil: EC Wil – EHC Frauenfeld
(evtl.) Donnerstag, 22. Februar 20108, 20.00 Uhr, Eishalle Frauenfeld: EHC Frauenfeld – EC Wil