MIDNIGHTSPORTS: EIN JUGENDTREFF DER BESONDEREN ART


Im Rahmen des Projekts MidnightSports der Stiftung IdéeSport finden in den Wintermonaten wöchentliche Sportveranstaltungen in der Turnhalle Zuzwil statt. Diese sollen Jugendlichen aus der Region eine Plattform bieten um sich Samstagabends mit Gleichaltrigen zu treffen, Sport zu treiben und um zu lernen Verantwortung zu übernehmen.

(nf) Für Cornel Gübeli, aufgewachsen in Jonschwil und jetztiger Sportstudent an der Universität Bern ist es das Grösste, anderen Bewegungsabläufe beizubringen. Seine Brüder mussten schon im Kindesalter seine Faszination an der Bewegungsvermittlung erdulden. Entsprechend freute es ihn, als Katja Kellenberger, eine weitere Projektleiterin bei MidnightSports ihn anfragte, ob er sich gerne an der Organisation der Zuzwiler Ausgabe des schweizweiten Projekts beteiligen möchte. Seither setzt er sich an mehreren Samstagabenden im Monat dafür ein, Jugendlichen einen coolen Zugang zum Sport zu verschaffen.

Jede und Jeder ist Willkommen
MidnightSports ist nicht vergleichbar mit einem klassischen Vereinstraining. Es handelt sich dabei eher um einen Jugendtreff, bei dem den Anwesenden die Möglichkeit geboten wird, sich zu bewegen. Es werden diverse (wöchentlich wechselnde) Sportarten angeboten. Darunter findet sich Frisbee, Minitrampolin, Barren-, oder Ringturnen, aber auch ausgefalleneres wie Bubblesoccer erhält Platz in der Sporthalle Zuzwil. Zusätzlich gibt es regelmässig Special Events an denen den Jugendlichen beispielweise Kung Fu nähergebracht wird. Das Programm richtet sich demnach an alle interessierten Teenager ab dem Sekundarschulalter, welche Samstagabends in einem wertvollen Rahmen mit Gleichgesinnten etwas erleben möchten. Für Cornel Gübeli gehört die Vermittlung von Spass an Bewegung ohne Leistungsdruck zu den Erfolgsfaktoren des Projekts, für welchen er sich mit Freuden engagiert. Durch das Loben von intrainidividuellen Fortschritten jedes einzelnen Teenagers wird dieses Ziel von Woche zu Woche verfolgt und erreicht.

Hierarchische Organisation schafft Raum für Eigenverantwortung
Cornel Gübeli und Katja Kellenberger agieren an den Abenden zwar als anwesende Projektleiter, bieten den Jugendlichen jedoch selbst die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen. Die Teilnehmer können, je nach Interesse, zum Juniorcoach ausgebildet werden und wichtige Aufgaben selbst übernehmen. Sie animieren die Gleichaltrigen zum Mitmachen, managen den Kiosk oder achten darauf, dass sich alle Teilnehmenden in der Anwesenheitsliste eintragen. Später, nach dem Erreichen der Volljährigkeit, ist es für sie möglich zum Seniorcoach aufzusteigen und höhere Projektaufgaben auszuführen.

Die Coachs werden von den jeweils anwesenden Projektleitern auch in Planungs- und Evaluationsprozesse miteinbezogen und arbeiten bei der Hallengestaltung mit. Sie nehmen an Sitzungen vor und nach der Veranstaltung teil und erhalten Woche für Woche die Möglichkeit sich zu äussern. Dadurch wird Verantwortungsbewusstsein, Führungskompetenzen und die Entwicklung der Persönlichkeit aller Junior- und Seniorcoachs bewusst von den Projektleitern gefördert.

Respekt wird grossgeschrieben
Nebst dem verfolgen der Hauptziele, Jugendlichen einen Raum zu bieten um sich zu treffen und sich dabei zu bewegen und Jugendlichen eine Chance zu geben Verantwortung zu übernehmen, arbeitet das Team von MidnightSports Zuzwil nach den drei offiziellen Regeln für die Teilnehmerinnern und Teilnehmer:

  • Respekt sich selber gegenüber
  • Respekt anderen gegenüber
  • Respekt dem Material gegenüber

So steht Fairplay und ein anständiger Umgang miteinander an oberster Stelle. Um den Respekt der Jugendlichen gegenüber sich selbst zu wahren, finden gelegentlich Sonderveranstaltungen oder Umfragen zum Thema Sucht- und Rauchprävention statt, welche, wie Cornel Gübeli jedoch betont, dem Spass keinen Abbruch tun. Zum wöchentlichen Programm gehört auch ein kurzes Intermezzo in Form einer Ansprache durch den anwesenden Projektleiter, zu einem für die Jugendlichen und die Veranstaltung relevanten Thema.

Kommende Termine
Aktuell läuft bereits die dritte Saison der Zuzwiler Ausgabe von MidnightSports. Der Event findet noch bis zum 24. März jeden Samstagabend von 19:30 – 22:30 Uhr in der Turnhalle der Primarschule Zuzwil statt und richtet sich an Jugendliche ab der Sekundarschule. Sportschuhe sind erforderlich, Sportkleidung ist von Vorteil. Zur eigenen Absicherung der Teilnehmenden schreibt sich zu Beginn der jeweiligen Veranstaltung jeder Teenie mit Notfallnummer in eine Anwesenheitsliste ein.

Für diese Saison sind noch weitere Special Events wie Harassenkletten und ein Besuch des örtlichen Turnvereins geplant. Das MidnightSports-Team Zuzwil freut sich bereits darauf und hofft, an zukünftigen Samstagabenden noch mehr neugierige Gesichter vor der Turnhalle Zuzwil antreffen zu dürfen.


Cornel Gübeli agiert bei MidnightSports gemeinsam mit Katja Kellenberger als Projektleiter
MidnightSports ist ein idealer Ort für Jugendliche um Freundschaften zu schliessen und zu pflegen
Die Turnhalle Zuzwil wird jede Woche auf’s Neue in verschiedene Aktivitätsbereiche aufgeteilt
Gerne werden auch unbekanntere Sportarten ausprobiert