MUSIKTHEATERWIL: ERFREUT ÜBER ECHO AUF „DIE REGIMENTSTOCHTER“


An seiner 151. Hauptversammlung vom Dienstag, 29. Mai 2018 hat der Verein MUSIKTHEATERWIL auf eine erfolgreiche Spielsaison 2018 zurückgeblickt. Die Inszenierung der komischen Oper «Die Regimentstochter» von Gaetano Donizetti von Januar bis März 2018 in der Wiler Tonhalle hat Besucher und Mitwirkende gleichermassen begeistert.


Nebst den ordentlichen Traktanden der Hauptversammlung des Vereins MUSIKTHEATERWIL stand der Rückblick auf die Theatersaison 2018 im Zentrum des Interesses. Mit der «Regimentstochter» brachte MUSIKTHEATERWIL nach dem Grosserfolg von «Der Liebestrank» im Jahr 2003 zum zweiten Mal ein Werk von Donizetti auf die Bühne. Die Wiler Inszenierung der komischen Oper erfolgte in deutscher Sprache und begeisterte das
Publikum mit schwungvoller Musik und einer humorvollen Geschichte. Während der gesamten Theatersaison durften die Verantwortlichen viel Lob für die grossartige Musik, die schauspielerischen Leistungen aller Mitwirkenden und die künstlerische Leitung entgegennehmen.

Gegen 6‘500 Personen besuchten eine der 25 Aufführungen

Damit lag der Ticketverkauf leider etwas unter den Erwartungen. Dank einer grossen Disziplin aller Beteiligten auf der Aufwandseite und dem grossen Engagement diverser Sponsoren konnte dennoch ein Gewinn erzielt werden, welcher hilft, den Fortbestand des Vereins zu sichern.
So haben die anwesenden Mitglieder dann auch einstimmig beschlossen, dass im Jahr 2021 die nächste Inszenierung in der Tonhalle Wil stattfindet und damit die über 150-jährige Vereinsgeschichte weitergeführt wird.

Karin Thalmann geht – Andrea Brühwiler und Klaus Broger kommen

Nebst der Ernennung von Brigitta Heeb, Katrin Meyerhans, Erwin Steiner, Karin Thalmann und Marcel Thalmann zu Ehrenmitgliedern standen Wahlen in die Theaterleitung an. Aus der Theaterleitung ausgeschieden ist Karin Thalmann. Neu und einstimmig in die Theaterleitung gewählt wurden Andrea Brühwiler als Sekretärin und Klaus Broger als neuer technischer Leiter.


MUSIKTHEATERWIL

Der Verein MUSIKTHEATERWIL wurde 1866 als Theatergesellschaft Wil gegründet und im Jahre 2011 in MUSIKTHEATERWIL umbenannt. In der Regel wird alle drei Jahre ein Werk aus den Bereichen Oper, Operette oder Musical aufgeführt. MUSIKTHEATERWIL besteht aus den drei Vereinen Männerchor Concordia, Sinfonisches Orchester Wil und Chor zu St.Nikolaus Wil sowie aus freien Mitgliedern. Die Vision des Vereins setzt hochgesteckte Ziele: So will MUSIKTHEATERWIL eine der innovativsten Musik-Liebhaberbühnen der Schweiz sein, und sich auf die Aufführung von Literatur aus Operette, Oper und Musical konzentrieren, die auf einem hohen künstlerischen Niveau mit möglichst vielen Amateur- Darstellern aus Stadt und Region Wil realisierbar sind.