NEUER SPIELPLATZ IM WILER QUARTIERPARK STÄDELI


Die Stadt Wil hat am Mittwoch den neuen Spielplatz im Quartierpark Städeli eröffnet. Unter dem Motto «Bauernhof» wurden unter anderem eine Vogelnestschaukel, eine Doppelrutschbahn, ein Sechsecksprungnetz und Klettergerüste installiert. Die Planung für den Spielplatz wurde mit der Beteiligung von Kindern erstellt.


«Dieser Spielplatz ist für die Kinder da. Er soll aber auch allgemein als Begegnungsort im Quartier dienen», sagte Max Forster, der städtische Verantwortliche für die Spielplätze, an der kleinen Eröffnungsfeier. Bislang gab es im Quartierpark Städeli ein Fussballfeld und ein Tischtennistisch, welche auch weiterhin genutzt werden können. An einem Workshop konnten die Kinder im Vorfeld ihre Wünsche an den neuen Spielplatz einbringen. Die Stadt hat rund 165‘000 Franken in den Spielplatz Städeli investiert.

Mit Unicef-Label „Kinderfreundliche Gemeinde“

Die Stadt Wil hat im Jahr 2008 ein städtisches Spielplatzkonzept erstellt. Das Konzept stellt unter anderem sicher, dass die Spieplätze auf die Quartiere verteilt sind. Auch mit dem Unicef-Label «Kinderfreundliche Gemeinde» sorgt die Stadt Wil dafür, dass alle Kinder Möglichkeiten für Bewegung und Spiel haben.