OL REGIO WIL BESTER OL-CLUB DER SCHWEIZ


Am vergangenen Sonntag hat die OL Regio Wil in Seuzach die 5er Staffel gewonnen. Das Team rund um die Spitzenathleten Daniel und Martin Hubmann wurde seiner Favoritenrolle gerecht und führte die Wiler souverän zum Sieg. Für die OL Regio Wil ist es der neunte Triumph an der grössten Club-Staffel der Schweiz. Auch der Nachwuchs überzeugte mit seinen Leistungen.

Im Titelbild das Siegerteam des Vereins OL Regio Wil.


(Linus Hämmerli)
Mit über 800 Läuferinnen und Läufern ist die 5er-Staffel der grösste OL-Vereinsanlass der Schweiz. Am vergangenen Sonntag fand diese auf der Karte «Mörsburg» oberhalb von Seuzach statt. Mit zehn Fünfer-Teams war die OL Regio Wil zahlreich vertreten. Mit Christoph Hutzli, Julian Bleiker, Martin Hubmann, Töby Imhof und Daniel Hubmann stellten die Wiler ein Top-Team. Nach einer starken Startstrecke übergab Hutzli als Dritter an Bleiker. Der Juniorenläufer bestätigte daraufhin seine Form und setzte sich souverän von der Spitzengruppe ab. Hubmann, Imhof und nochmals Hubmann konnten auf ihren Strecken den Vorsprung halten und siegten mit rund vier Minuten Vorsprung. Silber ging an die OLK Fricktal mit dem mehrfachen Weltmeister Matthias Kyburz und seinem Bruder Andreas, Bronze ging an die OLG Pfäffikon.

Am meisten Triumphe

Seit der ersten Ausführung 1957 konnte kein Team mehr Siege an der 5er-Staffel feiern als die OL Regio Wil. Mit dem neunten Triumph schlossen die Wiler am vergangenen Sonntag zum Rekordsieger, dem Aargauer OL-Club OLK Argus, auf. Die Hall of Fame wird nun von diesen beiden Teams angeführt.

Erfolgreicher Nachwuchs

Parallel zur 5er-Staffel fand die Kinder-Staffel statt. Der Modus: gleich wie bei den Erwachsenen, nur mit drei unterschiedlichen Strecken. Joel Schweizer, Bastian Schmid und Andrin Wittenberg erreichten gemeinsam den sensationellen dritten Rang. Auch die anderen vier Teams überzeugten mit ihren Leistungen. Alle platzierten sich in den Top 20.

Starker OL Regio Wil Nachwuchs an der Kinderstaffel.