STV WIL LANCIERT PROJEKT „STRATEGIE 2000“: NEUE VISIONEN, NEUE ZIELE, NEUE ANGEBOTE


Der Stadtturnverein Wil hat sich zum Ziel gesetzt mit dem Projekt „Strategie 2020“ den Verein fit für die Zukunft zu machen. Dabei will man Gutes erhalten und für den Nachwuchs eine neue Motivation schaffen, sich in einem Verein mit zeitgemässen Angeboten und Strukturen wohl zu fühlen, aber auch aktiv mitzugestalten. 


(Hermann Rüegg)
Dies ist in der heutigen Zeit keine leichte Aufgabe. Die meisten Vereine müssen neue Wege finden, um genügend Mitglieder zu motivieren. ehrenamtliche Kräfte zu mobilisieren und für alle Aktivitäten das nötige Geld zu generieren.

Pläne für die Zukunft

Eine kleine Arbeitsgruppe des STV Wil startete im Januar auf den Weg. Mit vorab grundsätzlichen Wegleitungen und später mit Detaillösungen zum Sportbetrieb und der Administration ist man dabei, eine grössere Feedbackgruppe aus allen Riegen zu überzeugen. Schliesslich will man sich an der kommenden Vollversammlung (HV) ein Ja aller Mitglieder für die Zukunftspläne geben lassen.

Neue Vereinsfahne

In intensiven Sitzungen wurden bereits erste Fundamente geschaffen, auf welchen man aufbauen möchte, um das Haus Stadtturnverein Wil sturmsicher zu erneuern. An der Vollversammlung vom 22. März 2018, zu welcher alle Mitglieder des Stadtturnvereins eingeladen sind, sollen erste Leitplanken dafür gesetzt werden. Der Höhepunkt dieser Versammlung wird bereits der Auftakt sein. Es wird eine nagelneue Vereinsfahne eingeweiht.

Leiter des Projekt „Strategie 2020“ ist Ralph Wüthrich.
Wichtige Diskussionen über die Zukunft des STV Wil.