WERKSTÄTTEN BUECHERWÄLDLI – VIELSEITIGKEIT UND FÄHIGKEITEN ÜBERRASCHEN


Heilpädagogische Vereinigung (HPV) Gossau-Untertoggenburg-Wil

Rund 1300 Interessierte nutzten am Sonntag, 29. April 2018, anlässlich des Tags der offenen Tür die Gelegenheit, sich selber ein Bild von den neuen Werkstätten Buecherwäldli in Niederuzwil zu machen. Der Blick in den Arbeitsalltag der handicapierten Mitarbeitenden und deren Betreuerteams sorgte für manchen Aha-Effekt.

Vielseitigkeit und Leistungsvermögen sowohl der Infrastruktur mit dem Maschinenpark als auch der Fähigkeiten der dort arbeitenden Menschen hätte man kaum erwarten können, wenn man das Buecherwäldli primär vom Basar und vom „Zauber“ her kennt. Aufträge für externe Kunden, von der Bühler AG bis zu Maestrani, werden hier mit vollem Einsatz erledigt, ebenso wie Servicearbeiten in der Velowerkstatt, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Auch Hansjörg Ruckstuhl, Leiter der Werkstätten Buecherwäldli, welche zur Heilpädagogischen Vereinigung (HPV) Gossau-Untertoggenburg-Wil gehören, zieht nach dem Tag der offenen Tür eine positive Bilanz: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Anlass und sehr erfreut über das grosse Interesse. Gerne haben wir gezeigt, dass die Fokussierung auf die Stärken der hier arbeitenden Menschen auch handfeste Resultate bringt. Unsere Mitarbeitenden sind produktiv und zurecht auch stolz darauf.“ Gemäss Ruckstuhl sind die Werkstätten Buecherwäldli an der Zusammenarbeit mit weiteren Firmen interessiert, für die Teile der Produktion, Montage- oder Verpackungsarbeiten übernommen werden kann.


Blick in die Werkstätten Buecherwäldli

Ein breiter Gang verbindet die Fabrikations- und Montageräume.
Grosszügige Produktionsräume sorgen für gute Arbeitsbedingungen.
Der Maschinenpark mit moderner Technologie.
Verschiedenartige Teile werden gefertigt und montiert.
In der Velowerkstatt werden rund 500 nicht mehr gebrauchte Velos pro Jahr für das Projekt „Velos für Afrika“ wieder auf Vordermann gebracht. Es werden aber auch Service und Reparaturen für Kundschaft mit mechanischen Velos aus der Region Uzwil erbracht. Neue Fahrräder und Elektro-Velo-Reparaturen sind nicht im Angebot.
Blick in die Logistik und Spedition im Untergeschoss.
Der Energieplaner des Neubaus, Richard Widmer, erläuterte Interessierten die umgesetzten Lösungen.
Rund 500 Besucherinnen und Besucher beteiligten sich auch am Wettbewerb. Antworten auf die Fragen fand man auf dem Rundgang durch die Gebäude.
Das Personalrestaurant und auch die Festwirtschaft vor dem Eingang wurden rege benutzt.

Werkstätten Buecherwäldli Uzwil – Kennzahlen

(Bericht folgt)

Gepostet von uzwil24.ch am Dienstag, 1. Mai 2018