WIL GASTIERT BEI TRADITIONSVEREIN SERVETTE


Am Ostermontag, 2. April 2018, trifft der FC Wil im Stade de Genéve um 16.00 Uhr auf den Traditionsverein Servette. Der mehrfache Schweizer Meister liegt mit acht Punkten Rückstand auf Leader Xamax auf dem zweiten Platz und hat den angestrebten Aufstieg in die Super League noch nicht abgehackt. Die Äbtestädter sind immer noch ungeschlagen und wollen dies auch bleiben.

Der FC Wil ist mit Leader Xamax zusammen noch die einzige Mannschaft, welche im neuen Jahr noch nie als Verlierer vom Platz musste. Vier Siege stehen zwei Remis gegenüber. Zuletzt gewannen die Äbtestädter zu Hause gegen den FC Aarau, dank eines Treffers von Zé Eduardo mit 1:0. Nun will die Konrad Fünfstück-Truppe auch im Stade de Genéve Punkte sammeln. Im letzten Aufeinandertreffen in der französischen Schweiz verlor der FC wil knapp mit 0:1. Der ehemalige St. Galler Sébastian Wüthrich entschied mit seinem Treffer die Partie.

Punkte eingebüsst

Seit her hat sich beim mehrfachen Schweizer Meister jedoch einiges geändert, neu an der Seitenlinie steht Bojan Dimic und dieser konnte die ersten beiden Partien nicht gewinnen. Erst im Nachholspiel gegen Wohlen gelang beim 2:0 der erste „Dreier“. Nun soll gegen die Wiler der erste Heimerfolg her. Dabei müssen die Genfer für den Rest der Saison auf Cespedes verzichten, er erlitt eine Knorpelverletzung an einem Knie.

Savic erlitt Fussbruch

Dafür kann der neue Servette-Coach wieder auf  Le Pogam, De Ceglie und Imeri zählen. Die Wiler müssen hingegen für längere Zeit auf den offensiven Mittelfeldspieler Savic verzichten, er brach sich im Test gegen den FC Luzern den Fuss.

Tabelle Brack.ch Challenge League