WILER GEWINNEN GEGEN DAS SCHLUSSLICHT


Im Heimspiel gegen den SC Weinfelden kann der EC Wil einen wichtigen 5:2-Erfolg feiern und festigt damit den sechsten Tabellenplatz. Den Grundstein zum Sieg legen die Äbtestädter mit drei Toren im mittleren Drittel. Die nächste Partie bestreitet die Andy Ritsch-Equipe am nächsten Samstag, 16. Dezember 2017, gegen den EHC Uzwil.

In den ersten 20 Minuten konnte keines der beiden Mannschaften einen Treffer bejubeln. Der erste Treffer der Partie gelang Neuzugang Matteo Schärer in der 37. Minute im Powerplay. Genau 60 Sekunden später zappelte der schwarze Kobold erneut im Gehäuse von Trauben-Keeper Nico Gemperle. Und 14 Sekunden vor der zweiten Sirene traf erneut Schärer zum 3:0 für die Einheimischen. (Bild: EC Wil@Facebook)

In einem Überzahlspiel verkürzten die Weinfelder auf 1:3, Yannick Heid war der Schütze in der 45. Minute. Remo Heitzmann sorgte rund drei Minuten vor Schluss mit dem 4:1 für die Entscheidung. Auch dieser Treffer wurde in nummerischer Überzahl erzielt. In den letzten beiden Spielminuten trafen beide Teams noch je einmal zum 5:2-Endstand.

Mann des Spiels war sicherlich der vom EHC Winterthur gekommene Matteo Schärer, der mit seinen drei Toren massgeblichen Anteil zum Sieg hatte. Am kommenden Samstag, 16. Dezember 2017, geht es für den EC Wil um 18:00 Uhr in der Uzehalle mit dem Derby gegen den EHC Uzwil weiter.