WILER GEWINNEN GEGEN DEN SC HERISAU


Der EC Wil gewinnt sein Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Herisau deutlich mit 4:0 und klettert damit auf den fünften Platz hoch. Dabei kann sich Leeroy Rüsi mit zwei Toren auszeichnen.

Es dauerte lange, bis die Zuschauerinnen und Zuschauer das erste Tor bejubeln konnten, Leeroy Rüsy traf im Powerplay zu Führung für die Gastgeber. Ramon Diem erhöhte in der 29. Minute auf 2:0 für die Bären. Kurze Zeit später zappelte die Scheibe erneut im Netz der Appenzeller, Matteo Torino schoss den dritten Treffer für die Äbtestädter.

Im letzten Drittel fiel nur noch ein Tor und wieder jubelten die Platzherren, erneut war es Leeroy Rüsi, der mit seinem zweiten persönlichen Tor alles klar machte. Mit diesem „Dreier“ und der gleichzeitigen Niederlage von Aufsteiger HC Prättigau-Herrschaft stiessen die Wiler auf den fünften Platz vor.