WILER U15-JUDOTEAM AM FINALTURNIER IN ST. GALLEN


Das Schülerteam des Budo-Sport-Club Arashi Yama Wil hatte sich für das Finalturnier der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft viel vorgenommen und zeigte auch starke Leistungen, trotzdem reichte es einmal mehr nicht zum Podestplatz.

Im Titelbild von links oben nach rechts unten: Svenja Cadonau, Ramona Cadonau, Romero Lüthi, Jan Durrer, Jordèn Shitsetsang, Paul Strässle, Maurus Signer, Eva Wiesli, Runa Schönenberger, Janis Kaderli, Sina Schönenberger, Levin Bänninger (nicht auf dem Bild Coach Mario Kaderli und Melanie Schoch).


Gleich im Viertelfinal musste das Team gegen den JC Nippon/Oberuzwil antreten, welcher letztendliche den Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigte. Die Wiler Judokas zeigten starke Leistungen, doch nach 8 Kämpfen in 8 Gewichtsklassen stand es 8:8 nach Siegpunkten und 37:37 nach Wertungspunkten. Das Los entschied, welche drei Gewichtsklassen nochmals wiederholt werden mussten und das Glück war nicht auf der Seite der Wiler. Zwei vom Gegner stärker besetzte Gewichtsklassen wurden ausgelost und die Begegnung ging knapp verloren.

Im Hoffnungslauf stand man dem Seriensieger JC Uster 1 gegenüber und wieder war es eine umkämpfte Begegnung mit dem besseren Ende für den Gegner. Mit dem knappst möglichen Resultat von 8:8 und 37:40 mussten die wiler Judokas zwar ohne Medaille, aber trotzdem erhobenen Hauptes und einem 6. Rang nach Hause reisen. Die Punkte für Wil eroberten Runa Schönenberger, Levin Bänninger, Jan Durrer, Paul Strässle und Svenja Cadonau.