„WIR WÜNSCHEN EINEN HAPPY LESESOMMER 2018!“


Lustvolles Lesen im Sommer 2018 – in der Badi, in der Hängematte, auf dem Balkon, im Zug etc.: Man kann sich schon darauf freuen! Damit der Leserinnen- und Lesernachwuchs gefördert werden kann, haben neun Bibliotheken aus der Region Fürstenland-Unteres Toggenburg im vorbildlichen Verbund den „Happy Lesesommer 2018“ organisiert – die vierte Edition nach 2008, 2011 und 2014. Im Alter von 1 bis 16 Jahren kann man teilnehmen, profitieren – und auch gewinnen. Ja, das geht auch für die Allerjüngsten, weil zuhören beim Vorlesen ebenfalls zählt!

Im Bild: hinten v.l. Sibylle Eberle (Kirchberg), Marianne Hälg (Degersheim), Nancy Flury (Wil), Antonia Schmid (Zuckenriet), Karin Häfliger (Flawil), Jeannette Bühler (Oberbüren), Ariane Jasek (Waldkirch Bernhardzell); vorne v.l. Jolanda Erismann (Uzwil) und Elisabeth Keller (Gossau).


In der Badi Gossau informierte das Bibliotheken-Netzwerk über das Projekt *Happy Lesesommer 2018″, das mit grosser Unterstützung der Lehrerschaft durchgeführt wird. Über 15’000 Flyer, die zudem auch den auszufüllenden Lesepass enthalten, werden in den nächsten Tagen an den Kindergärten und Schulen im Einzugsgebiet verteilt. Für alle anderen liegen sie bei den teilnehmenden Bibliotheken auf:

  • Stadtbibliothek Wil
  • Bibliothek Gemeinde Kirchberg
  • Bibliothek Uzwil
  • Bibliothek Sproochbrugg, Zuckenriet
  • Schul- und Gemeindebibliothek Oberbüren
  • Stadtbibliothek Gossau
  • Bibliothek Waldkirch Bernhardzell
  • Gemeindebibliothek Flawil
  • Bibliothek Ludothek Degersheim

Spass machen und Freude am Lesen wecken

Es geht primär darum, Kinder und Jugendliche zum fast täglichen Lesen zu animieren. Sie sollen die Lust am Lesen entdecken und dabei viel Spass haben. Regelmässiges Lesen verbessert natürlich auch die Fähigkeit, Texte zu verstehen, und macht deshalb doppelt Sinn.

Wettbewerb vom 30. Juni bis zum 18. August 2018

Mitmachen können Kleinkinder (denen Mutter oder Vater regelmässig etwas vorlesen) und Jugendliche bis und mit 16. Altersjahr. Ziel ist es, während der Laufzeit des Wettbewerbs von 50 Tagen an 30 Tagen mindestens 15 Minuten zu lesen – oder vorgelesen zu bekommen. Jeder „erfolgreiche Tag“ kann im Lesepass eingetragen werden. Für den Lesestoff gibt es keine Vorgaben.

So sieht der Flyer mit dem integrierten Lesepass aus.

Abgabe bis 25. August – Schlussfest am 8. September 2018 

Bis am 25. August 2018 muss der ausgefüllte Lesepass in einer der teilnehmenden Bibliotheken abgegeben werden. Nach der Kontrolle erhält jeder erfolgreiche Absolvent einen Gutschein für ein Geschenk und nimmt an der Verlosung der Hauptpreise teil, die am Schlussfest vom 8. September verlost werden.

Schlussfest simultan an allen neun Standorten 

Das Schlussfest mit einer individuell geprägten Feier und der Verlosung findet am gleichen Tag in den neun Bibliotheken statt. Und an jedem Ort gibt für die glücklichen Gewinner tolle Preise: 1. Preis Eintritt Europapark Rust mit Carfahrt für 2 Personen, 2. Preis Gutschein für Spiel und Spass im Säntispark Abtwil und 3. Preis Gutschein für Fox-Trail St.Gallen.


Während den Sommerferien also: Achtung, fertig, lies!
Weitere Informationen gibt es auf www.lesesommer18.ch