ZWEI SIEGE FÜR DAS ELITETEAM DES BSC ARASHI YAMA WIL


Die erste und einzige Heimbegegnung in der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft der 1. Liga Region 3 endete mit zwei Siegen für den Budo-Sport-Club Arashi Yama Wil.

Im Titelbild hinten v.l.: Patrik Sopran, Aamon Schönenberger, Fabrice Junker, Chris Goebel; vorne v.l.: Mario Kaderli, Simon van Rekum, Eric Wenger und Patric Senn.


(mwe) Der erste Gegner, Shin Do Kan Luzern, blieb chancenlos und wurde mit 8:2 nach Hause geschickt. Patric Senn, Fabrice Junker, Patrik Sopran und Eric Wenger erkämpften sich klare Ippon-Siege.
Die zweite Begegnung gegen den JJJC Brugg 2 war umstrittener, doch letztendlich konnten die Wiler auch diese Begegnung für sich entscheiden. Mario Kaderli, Eric Wenger und Patrik Sopran gewannen die entscheidenden Punkte.