425 JAHRE WILER TÜÜFEL – JUBILÄUMSAUSSTELLUNG UND NEUER WAGEN


(JG) Neue, teuflisch gute Zutaten gibt es für die Fastnacht 2020 in der Wiler Altstadt. Eine Ausstellung zum 425-Jahr-Jubiläum der Wiler Tüüfel wurde am Freitagabend, 24. Januar 2020, mit einer Vernissage im Baronenhaus feierlich eröffnet. Sie ist ab 25. Januar bis am Fastnachtsdienstag, 25. Februar, der interessierten Öffentlichkeit zugänglich.


Nachfolgend Impressionen von der Vernissage mit zahlreichen Gästen aus Wirtschaft, Politik. Medien und natürlich aus der Wiler Fastnacht, die Gildenmeister René Gerber begrüssen durfte. Vor der Eröffnung und dem Apéro gab es im „Dunkel der Hölle“ (Baronenhaus-Chäller) weitere Höhepunkte: Die Laudatio durch ex-Tüüfel und Eishockey Spitzenschiedsrichter Tobias Wehrli, die Präsentation der Jubiläumsschrift (herausgegeben von Herbert Weber) und die Vorstellung des OK 425 Jahre Wiler Tüüfel mit René Gerber, Seraina Trüb, Heidi Eglauf, Melanie Baumgartner, Luca Dudli, Rolf Dudli, Michael Kähli, Herbert Weber und Rino Holenstein.


Zum Jubiläum haben die Wiler Tüüfel auch einen neuen Wagen gebaut, der am 25. Januar 2020 auf dem Hofplatz vorgestellt wurde. (Fotos: HE)


Tobias Wehrli – wie man Russen und Kanadier den Tüüfelsbrauch erklärt:

Der Gildenmeister lädt ein:


Hausherr und Präsident der Ortsbürgergemeinde, Norbert Hodel, hiess die teuflischen Gäste willkommen.
Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich. Sie bringt mit Exponaten und Informationen Licht in die sagenumwobene Geschichte der Wiler Tüüfel. Doch zu viel wollen wir hier nicht verraten.
Dank „Schärschen Beziehungen“ leihweise für die Ausstellung in Wil: Prunkstück aus dem Landesmuseum in Zürich.
Eine Auswahl aktueller Wiler Tüüfel im Bild.
Geschenke erhalten die Freundschaft – eine superfeine Spezialtorte überbrachte der FGW-Neunerrat den Jubilaren.
Willkommen in der Ausstellung!

FaFü Fastnachtsfüher Fürstenland – wissen, was läuft!