ACHTUNG: BEREITS ERSTE CORONA-BETRÜGER UNTERWEGS!


Wie die Gemeinde Jonschwil meldet, sind bereits Betrüger unterwegs, welche die „Gunst der Stunde“ nutzen und mit betrügerischen Machenschaften Menschen in Not hintergehen. Nicht nur Seniorinnen und Senioren, sondern auch Familien.

Die Gemeinde Jonschwil macht folgende Empfehlungen, die in allen Gemeinden Geltung haben:

  • Nicht alle Helfer sind echte und ehrliche Helfer: Vertrauen Sie nur Helfern, die sie entweder persönlich kennen oder die einen Ausweis/ein Schreiben der Gemeinde vorweisen können. Lassen Sie sich zuerst den Ausweis zeigen, bevor Sie sich helfen lassen.

  • Bezahlen Sie Helfer nicht mit Bargeld (auch wegen der Virus-Übertragung). Geben Sie Helfern auf keinen Fall ihre Kreditkarte mit dem Auftrag mit, für Sie Einkäufe zu machen.

  • Die Helfer der Gemeinde kaufen für Sie ein und die Gemeinde wird Ihnen dafür später eine Rechnung zustellen. An der Haustüre gibt es keine Bezahlung!

  • Seien Sie vorsichtig bei Telefonanrufen: Geben Sie keine persönlichen Daten bekannt.

  • Lassen Sie Kinder nur von Personen betreuen, die Sie kennen und denen Sie vertrauen.

  • Lassen Sie niemanden in die Wohnung, den Sie nicht kennen oder der keinen Ausweis vorweisen kann.

Für Jonschwil:

Wenn die Identität eines Helfers zweifelhaft ist, rufen Sie vorsichtshalber zuerst die Gemeindeverwaltung Jonschwil an (071 929 59 29). Dort sind alle Helfer namentlich verzeichnet.