AKTUALISIERTES HOCHWASSERSCHUTZPROJEKT REGION WIL WIRD VORGESTELLT


(Kanton TG) Im Sommer 2018 wurde das Hochwasserschutzprojekt zum ersten Mal der Bevölkerung von Wilen, Rickenbach, Sirnach und Wil vorgestellt. Die Massnahmen des Hochwasserschutzprojekts Region Wil wurden in der Zwischenzeit weiter optimiert und im Detail ausgearbeitet. Die Thurgauer Regierungsrätin Carmen Haag und das Projektteam stellen die geplanten Massnahmen Mitte November der Bevölkerung vor.


Anpassungen der Bachläufe des Alpbachs, Krebsbachs, Huebbachs und Meienmättelibachs. Der Informationsanlass findet am Donnerstag, 14. November 2019, um 20.00 Uhr im Gemeindesaal Wilen an der Freudenbergstrasse 9 statt.

Regierungsrätin Carmen Haag und das Projektteam informieren über den aktuellen Projektstand.


Im Frühling und Sommer 2019 wurden verschiedene Abklärungen durchgeführt. Aufgrund der geologischen Untersuchungen konnten die Verläufe und die Baumethoden für die Stollen des Hueb- und Meienmättelibachs bestimmt werden. Die Projektierungsarbeiten für alle Bäche wurden verfeinert und die Bauablaufplanung erstellt. Das Projektteam führte mehrere Gespräche mit den betroffenen Grundeigentümern, Landwirten und Naturverbänden um gemeinsame Lösungen zu finden. Im November 2019 wird mit der Fertigstellung des Bauprojekts und dem Entwurf des Auflageprojekts ein wichtiger Meilenstein erreicht. Im Dezember startet die Vernehmlassung durch die Behörden.

Weitere Informationen: hws-region-wil.ch