ARBEITSEINSATZ DES WILER KIWANIS CLUB BEIM PFADIHEIM „ROTER ZIEGEL“

 


Zusätzlich zur grosszügigen Geldspende hat uns der Wiler Kiwanis Club am Samstag, 9. November 2019, mit einem Arbeitseinsatz auf der Baustelle des Pfadiheims „Roter Ziegel“ unterstützt.

Im Titelbild (v.l.):  Mathias Nydegger, Raffael Eigenmann, Reinhard Näf, Ruedi Graber, Manuel Nick (Projektleiter Pfadiheim «Roter Ziegel»), Bernhard Scherrer, Beat Lenzin, Robert Signer, Martin Huber, Manfred Schubert (Präsident Kiwanis Club Wil), Jigme Shitsetsang (Ressort Soziales Kiwanis)


(Manuel Nigg) Dabei konnten viele verschiedene Arbeiten erledigt werden: Kleiderhaken montiert, die Stützen für die Eckbank im Aufenthaltsraum angeschraubt, eine Regallochung gebohrt, Schrankfronten mit UV Schutz lackiert, Fenster und Regenrinnen gereinigt und das Aussengeländer fertiggestellt werden.

Der Baufortschritt und der Einblick ins neue Pfadiheim stiessen durchwegs auf Begeisterung. Einige Kiwaner hatten bereits den alten „Roten Ziegel“ gekannt und konnten sich an den damaligen prekären Zustand erinnern. Als Veranschaulichung dafür diente die Erzählung eines Kiwaners vom Erlebnis seiner Enkelin: ihr sei während einer Nacht im Pfadiheim eine Maus über den Schlafsack geklettert.

Mit dem Arbeitseinsatz des Kiwanis Club Wil ist die Fertigstellung des Pfadiheims „Roter Ziegel“ wieder einen Schritt näher gerückt, vielen Dank für den grossen Einsatz!