Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Firmennews
08.12.2021
12.12.2021 10:27 Uhr

Orthopädie Ost stellt die Weichen für die Zukunft

Bild: Orthopädie Ost
Drei Jahre nach der Eröffnung ihrer Praxis mit Standorten in Gossau, Wil und Speicher (Berit Klinik) holt die Orthopädie Ost einen weiteren Experten ins Ärzte-Team.

Dr. med. Andreas Bischof strahlt und erzählt nicht ohne Stolz, was für einen Coup er und seine Kollegen der Orthopädie Ost, Dr. med. Thomas Wiesner und Dr. med. Andreas Oswald, im Herbst verkünden durften: Dr. med. Christian Jung, 45 Jahre alt und leitender Oberarzt der Schulthess Klinik Zürich, stiess am 1. November 2021 zum Team und verstärkt zukünftig den Fachbereich der Schulter- und Ellenbogenchirurgie.

Dr. med. Bischof, weit über die Grenzen von Gossau und Wil hinaus für seine Schulterexpertise bekannt, schwärmt: «Er ist eine riesige Bereicherung für mich persönlich und unser ganzes Team, aber auch ein Zeichen und Versprechen an unsere Patientinnen und Patienten, dass wir fachlich und wissenschaftlich auf höchstem Niveau arbeiten wollen und auch in Zukunft für sie da sein werden.»

Innovationen im Detail

«Natürlich bringe ich einiges Neues mit», sagt Dr. med. Jung. Schliesslich kann er auf sieben Jahre schulterchirurgische Erfahrung an der Sportklinik Stuttgart und elf Jahre an der international renommierten Schulthess Klinik in Zürich zurückblicken. «Eine sehr enge Vernetzung in den wichtigsten nationalen und internationalen Fachgesellschaften, neue arthroskopische OP-Techniken mit minimaler Gewebsverletzung und die Behandlung des Ellenbogens» sind einige der Dinge, welche er mitbringt. «Andreas Bischof kann man nichts vormachen. Seine Fähigkeiten in der Endoprothetik der Schulter und der Sehnenchirurgie sind unbestritten und beeindruckend», so Dr. med. Jung. «Hier sind wir inhaltlich auf einer Linie. Es gibt einfach extrem viele Gemeinsamkeiten in unserem medizinischen Handeln und Arbeiten.»

Gleiche Wurzeln, gleicher Spirit

Das kommt natürlich nicht von ungefähr. Schliesslich hat Dr. med. Bischof selbst in den 1990er-Jahren an der Schulthess Klinik unter Prof. N. Gschwend gearbeitet. Dieser legendäre Spirit verbindet die beiden neuen Partner. Höchster Qualitätsanspruch in der chirurgischen Arbeit, Empathie dem Menschen gegenüber und Verlässlichkeit auch in schwierigen Situationen – das war gemäss Dr. med. Bischof die Gschwend’sche Maxime. Der Neue im Team muss nicht lange nachdenken und stimmt zu: «Ja, absolut. Hätte ich diese Tugenden hier nicht gespürt und gesehen, wäre ich nicht ins Team gekommen.»

Das Team steht im Mittelpunkt

Auch die beiden anderen Kollegen, Dr. med. Wiesner und Dr. med. Oswald, freuen sich über den Neuzugang. Für sie ist er der Beweis, dass das ehrgeizige Projekt, 2018 eine neue Praxisgemeinschaft zu gründen, eine gute Entscheidung war. «Wenn es gelingt, solch renommierte Kollegen für die Praxis zu gewinnen», so Dr. med. Oswald, «dann haben wir offensichtlich einiges richtig gemacht.» Und Dr. med. Wiesner ergänzt, dass es unheimlich schön sei zu sehen, dass sich für die Orthopädie Ost damit auch eine erfolgreiche Langzeitperspektive eröffne. «Denn irgendwann», so Dr. med. Bischof lachend, «ist für jeden der Punkt erreicht, an dem man sich auch gerne mehr den Enkelkindern widmen will.» Von Ruhestand könne bei ihm im Moment jedoch noch keine Rede sein. Denn erstens geniesse er die neue Zusammenarbeit mit Dr. med. Jung in vollen Zügen und zweitens liege ihm auch das Engagement beim FC St.Gallen viel zu sehr am Herzen. «Aber es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass es ab sofort jemanden gibt, dem ich meine Patienten eines Tages mit bestem Gewissen anvertrauen kann.»

pd