Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Auto & Mobil
03.01.2022
07.01.2022 17:24 Uhr

BMW i4: emissionsfreie Fahrfreude nach Art des Hauses

BMW i4 - ein epochaler, aber markentreuer Quantensprung. Bild: BMW Schweiz
Mit dem Startsignal für den BMW i4 erreicht rein elektrische Mobilität den Kern der Marke BMW. Ab der Lancierung am 12. März 2022 ist emissionsfreie Fahrfreude erstmals im traditionellen Zentrum des Mittelklasse-Segments erlebbar. Weitere Auskünfte und Beratung jetzt bei Sepp Fässler (Wil) AG.

Der BMW i4 präsentiert sich als viertüriges Gran Coupé und kombiniert den Raumkomfort und die Praktikabilität dieses Fahrzeugkonzepts mit markentypischer Sportlichkeit und einer auch auf Langstreckenfahrten überzeugenden Reichweite. Seine im Wettbewerbsumfeld einzigartige Premium-Charakteristik spiegelt sich im hohen Reifegrad seiner Antriebs- und Fahrwerkstechnik, seinem eleganten Design, einer kompromisslosen Material- und Verarbeitungsqualität sowie in den vielfältigen Möglichkeiten zur Individualisierung wider. Darüber hinaus tragen die neue Generation des Bediensystems BMW iDrive und aktuelle Innovationen auf dem Gebiet des automatisierten Fahrens und Parkens zum emotionsstarken Fahrerlebnis bei.

340 oder 544 PS

Der BMW i4 ist das erste rein elektrisch angetriebene Modell der Marke, das von Beginn an konsequent auf Fahrdynamik ausgerichtet wurde. Zu seiner Markteinführung stehen zwei Modellvarianten zur Auswahl, darunter das erste BMW M Automobil mit lokal emissionsfreiem Antrieb.

Der BMW i4 M50 (Stromverbrauch kombiniert: 24 – 19 kWh/100 km gemäss WLTP, CO2-Emissionen: 0 g/km) sorgt als Performance-Automobil der BMW M GmbH mit jeweils einem Elektromotor an der Vorder- und Hinterachse und einer Systemleistung von 400 kW/544 PS für besonders intensive Fahrfreude mit einer im Testzyklus WLTP ermittelten Reichweite von bis zu 510 Kilometern.

Der BMW i4 eDrive40 (Stromverbrauch kombiniert: 20 – 16 kWh/100 km gemäss WLTP, CO2-Emissionen: 0 g/km) kombiniert einen 250 kW/340 PS starken Elektromotor mit klassischem Hinterradantrieb. Seine im Testzyklus WLTP ermittelte Reichweite beläuft sich auf bis zu 590 Kilometer.

Extreme flache Hochvoltbatterie, 0,24 CW-Wert

Die mit 110 Millimetern extrem flache Hochvoltbatterie liegt tief im Fahrzeugboden und ist fest mit einem Aluminium-Schubfeld und dem Vorderachsträger verbunden. Der im Vergleich zur BMW 3er Limousine um bis zu 53 Millimeter tiefere Fahrzeugschwerpunkt, die ausgeglichene Achslastverteilung, die torsionssteife und gewichtsoptimierte Karosserie und optimierte Aerodynamik-Eigenschaften mit einem CW-Wert von 0,24 bieten gemeinsam mit einem langen Radstand und grossen Spurweiten ideale Voraussetzungen für BMW typische Sportlichkeit in Kombination mit hohem Reisekomfort.

Begeisternde Fahrdynamik 

Die serienmässige Fahrwerkstechnik des BMW i4 umfasst eine Doppelgelenk-Federbein-Vorderachse und eine Fünflenker-Hinterachse mit modellspezifischer Abstimmung, hubabhängige Stossdämpfer, die elektromechanische Servotronic Lenkung, ein integriertes Bremssystem und eine Hinterachs-Luftfederung. Traktion und Fahrstabilität werden unter allen Fahrbahn- und Witterungsbedingungen von der Aktornahen Radschlupfbegrenzung optimiert. Das besonders schnell und präzise
agierende System gehört ebenfalls zur Serienausstattung des BMW i4 und wird erstmals auch in Verbindung mit elektrischem Allradantrieb eingesetzt.

BMW i40 Armaturenbrett Bild: BMW Schweiz

Individuelle Klangvariationen

Begleitet wird das sportliche Fahrerlebnis von einem modellspezifischen Antriebssound, der eine authentische Rückmeldung auf die Lastanforderung vermittelt. Im BMW i4 M50 entfaltet sich dabei eine besonders energiegeladene Soundausprägung. Die Option BMW IconicSounds Electric ermöglicht ausserdem die Integration neuer Klangvarianten aus einer Kooperation mit dem Filmmusik-Komponisten Hans Zimmer.

Adaptive und individuell dosierbare Rekuperation

Einen zusätzlichen Beitrag zur Steigerung der Effizienz und der Reichweite des BMW i4 leistet die adaptive Rekuperation. Die intelligente Vernetzung der Antriebssteuerung ermöglicht es, die Intensität der Rückgewinnung von Energie in Schub- und Bremsphasen auf die mithilfe von Navigationsdaten und den Sensoren der Fahrerassistenzsysteme ermittelte Verkehrssituation abzustimmen. So kann beispielsweise bei der Annäherung an eine Kreuzung die Rekuperationsleistung erhöht und damit gleichzeitig Energie in die Hochvoltbatterie eingespeist und die Verzögerungswirkung genutzt werden. Auf freier Strecke kann dagegen auch die Segel-Funktion aktiv werden, mit der der BMW i4 ohne Antriebsmoment dahinrollt, sobald das Fahrpedal entlastet wird.
In der Fahrstufe D kann alternativ dazu im BMW iDrive Menü eine hohe, mittlere oder niedrige Bremsenergie Rückgewinnung für alle Verkehrssituationen ausgewählt werden. In der Fahrstufe B ist automatisch die hohe Rekuperationsleistung aktiviert, in der auch das charakteristische One-Pedal-Feeling erzeugt wird. Die maximale Rekuperationsleistung beträgt 116 kW im BMW i4 eDrive40 und 195 kW im BMW i4 M50.

Hochvoltbatterie mit jüngster Batteriezellen-Technologie

Die BMW eDrive Technologie der fünften Generation umfasst auch eine Hochvoltbatterie mit modernster Batteriezellen-Technologie. Die gravimetrische Energiedichte des Lithium-Ionen-Speichers wurde im Vergleich zur Batterie des aktuellen BMW i3 um nochmals rund 20 Prozent gesteigert. Der Brutto-Energiegehalt der Hochvoltbatterie beläuft sich auf 83,9 kWh (Netto-Energiegehalt: 80,7 kWh).
Ein integriertes Heizungs- und Kühlsystem für den Innenraum, die Hochvoltbatterie und den Antrieb, das mit einer besonders effizienten Wärmepumpen-Funktion agiert, gehört zur Serienausstattung des BMW i4. Ein vorausschauendes Wärmemanagement ermöglicht es, rechtzeitig vor dem Stopp an einer Schnellladestation die Betriebstemperatur der Hochvoltbatterie für schnelles und effizientes Aufladen zu optimieren.
Die Combined Charging Unit (CCU) des BMW i4 wurde für besonders flexibles Aufladen konzipiert. Gleichstrom kann mit einer Leistung von bis zu 200 kW geladen werden. So lässt sich die Reichweite mit einem Zwischenstopp an einer High Power Charging Station und bei einem Batterieladezustand von 10 Prozent innerhalb von 10 Minuten um 164 Kilometer (BMW i4 eDrive40i) beziehungsweise um 140 Kilometer (BMW i4 M50) erhöhen. Der Auslieferungsumfang des BMW i4 umfasst in Europa die BMW Charging Card, den Flexible Fast Charger für bis zu 11 kW Ladeleistung und ein Mode-3-Ladekabel. Mit einem speziellen Tarifsystem ermöglicht BMW Charging einen besonders günstigen Bezug von Strom an öffentlichen Ladestationen und High Power Charging Stationen.

Design: Dynamik, Eleganz und Nachhaltigkeit sichtbar gemacht

Der BMW i4 verbindet die für Coupés der Marke charakteristische sportliche Eleganz mit dem Komfort eines Viertürers und moderner Funktionalität. Die gestreckten Proportionen und die klare Formensprache seines Karosseriedesigns signalisieren Exklusivität und BMW typische Fahrdynamik. Als Signale für Nachhaltigkeit werden die weitgehend geschlossene BMW Niere, die Batterietechnik im Bodenbereich des Fahrzeugs und die sportlichen Diffusorelemente, die für optimierte Aerodynamik-Eigenschaften sorgen, durch Akzente in BMW i Blau hervorgehoben.
Kurze Überhänge, schlanke Säulen, Türen mit rahmenlosen Scheiben und eine sanft ins Heck fliessende Dachlinie unterstreichen die für ein Coupé von BMW typische Erscheinung der Silhouette. Flache Scheinwerfer, die optional das BMW Laserlicht ausstrahlen, und die markante BMW Niere mit ihrer dezent integrierten Kamera-, Ultraschall- und Radarsensorik prägen die Frontansicht. 
Im Innenraum treffen ein fahrerorientiertes Cockpit und ein luxuriöses Premium-Ambiente auf ein grosszügiges und variabel nutzbares Platzangebot. 

BMW i4 Intérieur. Bild: BMW Schweiz

Weitere Informationen, Beratung und Probefahrt:

Sepp Fässler (Wil) AG 
Flawilerstrasse 23 
9500 Wil 
Tel.: +41 71 913 99 33 
www.faessler-garage.ch

BMW / jg