Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

Dämpfer für David Hablützel

David Hablützel fehlt im Final seines Heim-Weltcups Bild: KEYSTONE/MANUEL LOPEZ
Snowboard – Der Halfpipe-Final der Männer am Laax Open geht am Samstag ohne den Wahl-Flimser David Hablützel über die Bühne. Der 24-Jährige schied in den Halbfinals als Neunter seines Heats aus.

Hablützel, der mit gerissenem Kreuzband fährt und die Selektionskriterien für ein Olympia-Aufgebot bereits erfüllt hat, erreichte nach einem suboptimalen ersten Lauf und einem Sturz im zweiten gut acht Punkte zu wenig, um im Final der besten zwölf am Samstag dabei zu sein. "Das wurmt mich, hier im Beisein meiner Freunde und meiner Familie mein Niveau nicht abgerufen zu haben, als es zählte", so Hablützel. Immerhin habe ihn der Kreuzbandriss nicht beeinträchtigt.

Jan Scherrer und Pat Burgener überstanden die Halbfinals souverän. Scherrer wurde in Hablützels Heat Dritter hinter den Japanern Ayumu Hirano sowie Yuto Totsuka und vor Shaun White. Bei den Frauen schaffte es keine Schweizerin in den Final. Der Aargauerin Berenice Wicki fehlten als Zehnte rund acht Punkte für den Sprung unter die besten acht.

Im Slopestyle der Männer wird die Schweiz am Samstag einzig durch Nicolas Huber vertreten. Die Frauen bestreiten am Freitag die Halbfinals.

Keystone-SDA