Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
12.02.2022
12.02.2022 20:57 Uhr

EC Wil verliert auch das zweite Playoff-Spiel

Die Wiler verlieren auch ihr erstes Playoff-Auswärtsspiel. Bild: Jürg Grau/wil24
Mit einer 1:2-Niederlage im Shootout beim HC Luzern geht der EC Wil auch im zweiten Playoff-Viertelfinal-Spiel als Verlierer vom Eis und steht somit bereits mächtig unter Druck. Am kommenden Dienstag muss ein Sieg her, sonst ist die Saison bereits vorbei.

Der EC Wil wartet in den Playoffs weiter auf ein Erfolgserlebnis. Beim HC Luzern musste sich die Kevin Schüepp-Equipe im Shootout mit 1:2 geschlagen geben und liegt in der Serie bereits mit 0:2-Siegen im Rückstand.

Auftakt nach Mass

Die Wiler hatten in der Zentralschweiz einen guten Start und gingen in der vierten Minute durch Matteo Schärer in Führung. Drei Minuten später waren dann aber die Luzerner dran, Emmanuel Guidon sorgte für den Ausgleich.

Keine weiteren Treffer

Da in den anderen zwei Dritteln keine Treffer mehr vielen ging es in die Verlängerung. Und auch in diesen 20 Minuten gab es keine Entscheidung. Und so ging es in die Penalty-Lotterie, in der die Zentralschweizer das bessere Ende für sich hatten.  

EC Wil – HC Luzern 1:2 (0:0, 1:1, 0:1) 
Donnerstag, 10. Februar 2022, 20:15 Uhr / Sportpark Bergholz, Wil
Telegramm

HC Luzern – EC Wil 2:1 (1:0, 0:0, 0:0, 1:0) Stand Best-of-Five: 2:0
Samstag, 12. Februar 2022, 17:30 Uhr / Regionales Eiszentrum AG, Luzern
Telegramm

EC Wil – HC Luzern
Dienstag, 15. Februar 2022, 20:15 Uhr / Sportpark Bergholz, Wil
Telegramm

HC Luzern – EC Wil (evtl.)
Donnerstag, 17. Februar 2022, 20:15 Uhr / Regionales Eiszentrum AG, Luzern
Telegramm

EC Wil – HC Luzern (evtl.)
Samstag, 19. Februar 2022, 18:30 Uhr / Sportpark Bergholz, Wil
Telegramm

mas