Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
17.02.2022
17.02.2022 23:25 Uhr

EC Wil kann in die Ferien

Für Kevin Schüepp und seine Mannschaft ist die Saison früher als erhofft fertig. Bild: wil24/yg
Der EC Wil verliert die vierte Playoff-Viertelfinal-Partie in Luzern mit 1:2 und scheidet am Ende mit 1:3-Siegen aus. Es ist bereits das dritte Mal in Folge, dass die Äbtestädter bereits in der ersten Runde hängen bleiben.

Einmal mehr verabschiedet sich der EC Wil bereits im Playoff-Viertelfinale. In der Serie gegen den HC Luzern sind sämtliche Begegnungen auf Messers Schneide und alle Spiele enden immer nur mit einem Treffer Unterschied. So auch das vierte Spiel in Luzern, welche die Zentralschweizer mit 2:1 für sich entschieden und in den Halbfinal einziehen.

Luzerner Führung

Die Luzerner gingen in der 26. Minute durch Cyril Niederhäuser in Führung. Es dauerte jedoch nicht lange, ehe den "Bears" im Powerplay der Ausgleich durch Levin Schneider gelang. Ein Treffer in Überzahl bescherte den Gastgebern in der 51. Spielminute den Einzug in den Playoff-Halbfinal. Somit ist die Saison für den EC Wil einmal mehr früh zu Ende.  

EC Wil – HC Luzern 1:2 (0:0, 1:1, 0:1) 
Donnerstag, 10. Februar 2022, 20:15 Uhr / Sportpark Bergholz, Wil
Telegramm

HC Luzern – EC Wil 2:1 (1:0, 0:0, 0:0, 1:0) 
Samstag, 12. Februar 2022, 17:30 Uhr / Regionales Eiszentrum AG, Luzern
Telegramm

EC Wil – HC Luzern 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) 
Dienstag, 15. Februar 2022, 20:15 Uhr / Sportpark Bergholz, Wil
Telegramm

HC Luzern – EC Wil 2:1 (0:0, 1:1, 1:0) Stand Best-of-Five: 3:1
Donnerstag, 17. Februar 2022, 20:15 Uhr / Regionales Eiszentrum AG, Luzern
Telegramm

mas