Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
23.04.2022
23.04.2022 07:24 Uhr

FC Wil geht in Schaffhausen unter

In Schaffhausen gab es für den FC Wil nichts zu holen. Bild: Gianluca Lombardi/FC Wil
Für den FC Wil ist der Abend in der Wefox Arena trotz früher Führung nicht von Erfolg gekrönt und verliert gegen den FC Schaffhausen mit 2:5. Beide Treffer für die Iacopetta-Elf erzielt Valon Fazliu.

Gegen den Tabellenzweiten Schaffhausen war kein Kraut gewachsen und der FC Wil musste sich deutlich mit 2:5 beugen. Dabei begann das Spiel aus Sicht der Äbtestädter vielversprechend, doch danach drehten die Munotstädter die Partie mit drei Treffern noch in der ersten Halbzeit.

Wiler legten vor

Die Wiler hatten in der Wefox Arena einen Start nach Mass und führten bereits nach einer Viertelstunde. Valon Fazliu traf nach Vorarbeit von Marcin Dickenmann. Doch die Freude wehrte nicht lange, als Raúl Bobadilla zum Ausgleich für den Tabellenzweiten traf. Dabei machte der Wiler-Keeper eine höchst unglückliche Figur.

Spiel gedreht

Und nur wenige Minuten danach lagen die Schaffhauser bereits vorne. Der Schuss von Agustín González schien ebenfalls haltbar. Nach etwas mehr als einer halben Stunde erhöhte der Argentinier Bobadilla auf 3:1 für den FCS. Der Angreifer konnte alleine aufs gegnerische Gehäuse zulaufen und liess sich die Chance nicht entgehen.

Weitere Gegentreffer 

Die endgültige Entscheidung fiel in der 73. Minute, der eingewechselte Danilo Del Toro konnte alleine auf das Äbtestädter Tor losziehen und netzte ein. Kurz darauf zappelte das runde Leder erneut in den Wiler Maschen. Topscorer Joaquín Ardaiz war der Schütze. Kurz vor Schluss gelang Fazliu noch das 2:5 aus Wiler Sicht.

FC Schaffhausen – FC Wil 5:2 (3:1)
Freitag, 22. April 2022, 19:30 Uhr / Wefox Arena, Schaffhausen
Telegramm

Tabelle DIECI Challenge League

RANG   TEAM SPIELE S U N TORE +/- PUNKTE
01   FC Winterthur 30 16 7 7 62:38 +24 55
02   FC Schaffhausen 31 16 7 8 61:43 +18 55
03   FC Aarau 30 15 5 10 53:42 +11 50
04   FC Vaduz 31 15 5 11 58:50 +8 50
05   FC Thun 30 14 4 12 50:45 +5 46
06   Neuchâtel Xamax FCS 31 12 7 12 46:44 +2 43
07   FC Stade-Lausanne-Ouchy 30 11 7 12 37:38 -1 40
08   FC Wil 1900 31 11 6 14 60:65 -5 39
09   Yverdon Sport FC 30 10 8 12 35:39 -4 38
10   SC Kriens 30 2 4 24 18:76 -58 10

 

mas