Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Leserbrief
Kanton SG
19.09.2022

"Nein zum Kulturlandverschleiss"

Ruedi Blumer, Gossau, nimmt in einem Leserbrief Stellung zum Sonderkredit von 35 Millionen Franken für die Arealentwicklung WILWEST, über welche die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger des Kantons St. Gallen am 25. September 2022 abstimmen werden.

Der Kantons SG besitzt ausserhalb Wil 12,5 ha Land im Kanton Thurgau. Nun sollen wir 35 Mio. Franken gutheissen, um im Kanton TG insgesamt 33 ha bestes Kulturland (Fläche von ca. 45 Fussballfeldern) für die Zubetonierung durch Gewerbe- und Fabrikgebäude vorzubereiten. Das erste grosse Erschliessungsbauwerk, das entstehen soll, ist ein gewaltiger neuer Autobahnanschluss – nur 2 km vom Anschluss Münchwilen entfernt. Wo für die vernichteten Fruchtfolgeflächen der gesetzlich vorgeschriebene Ersatz gefunden werden soll, ist hingegen weiterhin nicht geklärt! Und dass in diesem Gebiet 3000 neue qualifizierte Arbeitsplätze entstehen sollen, ist reines Wunschdenken. (Im riesigen Industriegebiet zwischen Winkeln und Gossau arbeiten heute keine 3000 Menschen.) Tatsache ist hingegen, dass heute Fachkräftemangel herrscht und unsere Anbauflächen nicht weiter zubetoniert werden dürfen. Sagen Sie darum NEIN zu diesem fragwürdigen Gigantismus. So wird der Weg frei, dass der Kanton SG sein Land in der Gemeinde Münchwilen dem Kanton TG verkaufen kann, statt 35 Mio. in ein völlig überrissenes und höchst unsicheres Projekt mit Verlust von bestem Kulturland zu investieren.

Ruedi Blumer, Kantonsrat, Gossau