Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton SG
18.09.2022

"WILWEST nützt allen"

Bild: zVg.
Caroline Bartholet, Niederbüren, nimmt in einem Leserbrief Stellung zum Sonderkredit von 35 Millionen Franken für die Arealentwicklung WILWEST, über welche die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger des Kantons St. Gallen am 25. September 2022 abstimmen werden.

Am 25. September wird im Kanton St.Gallen über das Generationenprojekt WILWEST abgestimmt. Das Vorhaben umfasst eine Reihe von raumplanerischen, verkehrlichen und infrastrukturellen Massnahmen mit dem Ziel einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung in der Region mit Nutzen für den ganzen Kanton.
Dank der neuen Massnahmen wird WILWEST attraktiv für eine Vielzahl von Unternehmen. Das schafft Arbeitsplätze. Insgesamt entstehen bis zu 3000 neue Arbeitsstellen. So bietet das Vorhaben einen modernen Werkplatz, der sich gut im Wettbewerb positionieren wird.
Als Eigentümer von rund 124’000m² Fläche auf dem Gemeindegebiet Münchwilen im Kanton Thurgau stellt der Kanton St.Gallen eine Anschubfinanzierung von rund 35 Mio. Franken in Aussicht. Nach Abschluss der Erschliessung wird das Grundstück veräussert. Der Gewinn wird sich auf rund 3.8 Mio. Franken belaufen. Davon profitieren der Kanton St.Gallen sowie seine Steuerzahlenden.
Ein JA für WILWEST bedeutet verschiedene Herausforderungen umfassend anzugehen: Der Kanton St.Gallen wird attraktiv für innovative Unternehmen, bestehende Verkehrsprobleme werden gelöst und die Vorlage bringt für die St.Galler Staatskasse erst noch einen Gewinn.

Caroline Bartholet, Kantonsrätin, Niederbüren