Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
01.10.2022
01.10.2022 20:06 Uhr

EC Wil setzt sich in Wetzikon durch

Für den EC Wil endete das Spiel in Wetzikon mit einem Shootout-Erfolg. Bild: Yvonne Grau/wil24.ch
Für den EC Wil endet das erste Auswärtsspiel mit einem 4:3-Erfolg im Shootout beim EHC Wetzikon. Mario Haldenstein entscheidet mit seinen zwei Penalty-Toren das Spiel zu Gunsten der Äbtestädter.

Beim ersten Auftritt auf fremden Eis konnte der EC Wil einen Sieg feiern. Beim EHC Wetzikon schaute ein 4:3-Shootout-Sieg heraus. Dabei war Mario Haldenstein mit zwei erfolgreichen Penaltys der Mann des Spiels. 

Führung im Powerplay

In der 4. Minute brachte Oliver Steiner die Bären bei einem Mann mehr auf dem Eis in Führung. Die Zürcher Oberländer kamen ebenfalls im Powerplay zum Ausgleich. Im mittleren Abschnitt gingen die Gastgeber erstmals in Führung, doch kurz darauf egalisierte Nicolas Hinder und zehn Minuten später war es Elias Brügger, welcher den EC Wil erneut in Front brachte. Aber die Wetziker kamen kurz vor Drittelsende einmal mehr im Powerplay zum Ausgleich.

Haldenstein traf zwei Mal 

Im Penalty-Krimi war Mario Haldenstein mit zwei verwandelten Penaltys der viel umjubelte Spieler und so konnten die Bären den Zusatzpunkt mit nach Hause nehmen. 

EHC Wetzikon – EC Wil 3:4 (1:1, 2:2, 0:0, 0:1)
Samstag, 1. Oktober 2022, 17:30 Uhr / KEB, Wetzikon
Telegramm

Tabelle 1. Liga

mas