Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport Regional
26.08.2020
06.09.2020 15:09 Uhr

FC WIL: SFORZA WECHSEL NACH BASEL IN TROCKENEN TÜCHERN

Nun ist es fix, Ciriaco Sforza hat beim FC Basel einen Zweijahresvertrag unterschrieben und wird seine Arbeit am 1. September 2020, in Angriff nehmen. Dadurch wird sein Kontrakt mit dem FC Wil, welcher noch bis zum 30. Juni 2022, gelaufen wäre, per 30. August 2020, vorzeitig aufgelöst.

Die Presseerklärung des FC Wil zum Wechsel von Sforza:

Die FC Wil 1900 AG bestätigt den Transfer von Cheftrainer Ciriaco Sforza zum FC Basel. Die Verträge wurden unterzeichnet. Der noch bis zum 30. Juni 2022 gültige Vertrag mit dem FC Wil 1900 wird per Ende August 2020 vorzeitig aufgelöst. Assistenztrainer Daniel Hasler wird Ciriaco Sforza nach Basel folgen.

Ciriaco Sforza nahm seine Tätigkeit beim FC Wil 1900 am 1. April 2019 auf. Zusammen mit seinem Trainerstaff setzte er die Philosophie des Vereins, junge Talente einzubauen und in der Entwicklung vorwärts zu bringen, hervorragend um. Er steigerte das Leistungsniveau vieler Spieler und ermöglichte so einige Transfers in die Super League. Ciriaco Sforza verlieh dem FC Wil 1900 in den 16 Monaten seines Wirkens mit seinem offensiven Spielstil eine klare Handschrift.

Der FC Wil 1900 bedauert das Ende der erfolgreichen Zusammenarbeit. Gleichzeitig ist er sehr erfreut, dass die Arbeit des Vereins und seines Trainerduos in dieser Art und Weise gewürdigt wird. «Wir sind stolz, dass Ciriaco Sforza von Wil aus den Sprung zu einem der grössten Schweizer Klubs, dem FC Basel, geschafft hat. Unser bisheriges Trainerduo führt nun den FC Basel – das ist eine Wertschätzung unserer gemeinsamen Arbeit hier in Wil», lässt sich FC Wil-Präsident Maurice Weber zitieren. Nach Christian Gross, Marcel Koller und vielen anderen Trainern war unser Verein auch für Ciriaco Sforza Sprungbrett für den Weg zurück in die Super League.

Die Suche nach einem neuen Trainer wird bereits vorangetrieben. An der bisherigen Philosophie des Vereins wird es keinerlei Änderungen geben: der FC Wil 1900 wird weiterhin seine Rolle als wichtiger Nachwuchsförderer einnehmen. Auch am offensiven Spielstil wird festgehalten.

Wir möchten uns bei Ciriaco Sforza und Daniel Hasler für die tolle und erfolgreiche Arbeit in diesen 16 Monaten sehr herzlich bedanken. Ihr Wirken hat unseren Verein in seiner Entwicklung weitergebracht. Wir wünschen Ciri und Dani an ihrer neuen Wirkungsstätte viel Erfolg und Erfüllung.

Wil24