Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport Regional
16.10.2018
06.09.2020 15:21 Uhr

DIE 12. WILER JUGEND GAMES 2018 SIND LANCIERT

Der wichtige Sportanlass für Kinder und Jugendliche der Region Wil, die «12. Wiler Jugend-Games» laufen bereits auf Hochtouren und dauern noch bis am Freitag, 19. Oktober 2018. 320 Kinder und Jugendliche aus der Stadt und Region Wil können diese Woche bei über 30 Sportarten schnuppern und probieren.

Bericht mit Impressionen in Bild und Clip 

Orientierungslauf

https://www.facebook.com/wil24.ch/videos/1973098692725580/

Tischtennis

https://www.facebook.com/wil24.ch/videos/404015923331361/

(Text: Hermann Rüegg, Fotos/Clips: HR und Wil24) Die Wiler Jugend-Games sind und bleiben eine Erfolgsgeschichte in den Herbstferien und werden im Zweijahresturnus ausgetragen. Heuer zum zwölften Mal. Die Renner in diesem Jahr sind Tennis, Tischtennis, Klettern, Eislaufen, Kampfsportarten und verschiedene Schiesssportarten. Neu im Programm sind das Boxen mit dem Boxclub Will, Kunstradfahren mit dem RV Sirnach und das Einradfahren mit dem ATB Einrad Wilen. Nach dem Grosserfolg vor zwei Jahren ist auch der Rollstuhlclub wieder mit dabei. Zuschauer sind auf den verschiedenen Sportplätzen durchaus willkommen. Alle Details, das heisst was, wann und wo stattfindet, findet man unter www.jugendgames.ig-will.ch.

Anmeldungen nur noch online - "think before you print"

Verbessert und optimiert wurde die Online-Plattform und das Programmheft, welche entsprechend attraktiv und übersichtlich gestaltet wurden. So haben sich heuer auch alle Kinder und Jugendlichen über das Anmeldetool auf der Homepage angemeldet. Ein klares Zeichen für die Zukunft und ohne grossen Papierkram.

120 Leiterinnen und Leiter

Einmal mehr legen sich in dieser Woche die Leiterinnen und Leiter aus 35 Vereinen ins Zeug, um ihre Sportart zu präsentieren und den Jungs und Girls eine Woche lang viel Bewegung und Schnuppermöglichkeiten zu bieten und allenfalls sogar neue Talente zu entdecken. Es finden gegen 70 verschiedene Kurse statt, an denen über 300 Kinder teilnehmen werden. Durchschnittlich nimmt jedes Kind an drei Kursen teil. Ein Rekordteilnehmer, schaffte es, gleich zehn Kurse in sein bewegendes Wochenprogramm einzuplanen. Es ist auch nicht selbstverständlich, dass etwa 120 Leiterinnen und Leiter zum Teil auch Ferientage einsetzen, um ein umfangreiches, interessantes und abwechslungsreiche Programm zu gestalten. Als kleines Dankeschön gibt es für sie am Freitagabend einen geselligen Schlussabend mit kulinarischen und kulturellen Zugaben.

Bewegend und begeisternd

„Das Wiler Projekt ist wegweisend in seiner Art und hat schon weitere Vereine und Gemeinden inspiriert, ähnliche Wege zu gehen. Die Stadt Wil unterstütz dieses Projekt sehr gerne, sorgt es doch für Bewegung und motiviert, sich auch danach sich vermehrt sportlich zu bewegen", so die Stadträtin Jutta Röösli, Vorsteherin Schule und Sport und lobt dabei auch den tollen Einsatz der Vereine. Jutta Röösli weiter: «Ich freue mich, dass wir für die Kinder eine sehr grosse Vielfalt an Angeboten haben. Dies alles ist nur möglich dank dem grossen Engagement der IG und den Sportvereinen sowie weiteren Personen, denen es ein Anliegen ist, Kindern Sportarten näher zu bringen.

Jutta Röösli erläutert

https://www.facebook.com/wil24.ch/videos/1965707793729853/

Eine Erfolgsgeschichte

"Die Grundidee, in den Ferien ein Sportangebot für Schüler zu präsentieren, kam vor gut 22 Jahren aus der IG Wiler Sportvereine, aber auch von Seiten des Arbeitgeberverbandes (AGV) und des Gewerbes", so Martin Senn, Präsident der IG Wiler Sportvereine Man wollte mit einem breiten und attraktiven Ferienprogramm Kinder und Jugendliche motivieren, sich sportlich zu betätigen, zu schnuppern und den Vereinen eine Möglichkeit bieten, sich zu präsentieren. Der administrative Aufwand wurde über die Jahre dermassen gross, dass man inzwischen glücklich ist, dass die Stadt Wil einen grossen Teil der Arbeiten ins Sportsekretariat einfliessen liess und diese dort sehr professionell erledigt werden. «Für uns ist das eine dankbare und lehrreiche Arbeit in den Bereichen der Organisation wie Korrespondenzen führen, Administration, Logistik, Telefonate, Erstellen von Statistiken usw. die zu einem tollen Projekt, vor allem auch für Lernende und Praktikanten, gewachsen ist», so Phat Do, Leiter Fachstelle Sport und Infrastruktur der Stadt Wil.

Der beliebte AGV-Znüni

Nebst der Gratisbenutzung aller Anlagen unterstützt die Stadt Wil die Jugend Games mit Arbeiten auf dem Sportsekretariat. Weiter dürfen die Wiler Jugend-Games einmal mehr auf die grosszügige Unterstützung der Arbeitgeber Vereinigung Region Wil (AGV) zählen. Mitgliederfirmen spenden Znüni und Zvieri für alle Beteiligten während den Jugend-Games. Die Getränke werden von Rivella gesponsert. Zu den weiteren Sponsoren gehören das Kantonale Sportamt, die Rolf Peter Zehnder Stiftung, der Sportpark Bergholz und als Hauptsponsor die Raiffeisenbank Wil und Umgebung.

Im Titelbild die Mountainbiker-Gruppe zusammen mit Vertretern des OK und der Stadt Wil.