Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Bildung
01.07.2019
06.09.2020 15:41 Uhr

PHILIPPE JUNOD: AUF ZU NEUEN UFERN NACH BZWU-PENSIONIERUNG

Am Donnerstag, 4. Juli 2019, unterrichtet Philippe Junod seine letzte Sportlektion am BZ Wil-Uzwil. Er geht nach 36 Jahren Lehrtätigkeit, die letzten 32 Jahre als Lehrperson an einer Berufsfachschule, in den Ruhestand.

(René Schmidheiny, BZWU)

1987 wurde Philippe Junod in Wil an der damaligen GBS angestellt. Er unterrichtete die jungen Berufslernenden hauptsächlich in Sport, lehrte aber auch im allgemeinbildenden Unterricht, in Französisch, Mathematik, Chemie und Physik. Er hat in dieser Zeit einen grossen Wandel der Schule miterlebt. Es kam zu zwei Fusionen, die letzte vor sechs Jahren, als die beiden Berufsbildungszentren Wil und Uzwil-Flawil zusammengelegt wurden und er durch die Bildung der heutigen Kompetenzzentren von seinem langjährigen Arbeitsort Wil an den Standort Uzwil wechselte.

Philippe Junod hat diese Veränderungen in den 32 Jahren als Berufsfachschullehrperson, Bereichsleiter für Sport, Praktikumslehrperson und Leiter eines kantonalen Bildungsprojektes aktiv mitgestaltet. Zur beruflichen und persönlichen Weiterbildung absolvierte er insgesamt fünf mehrjährige berufsbegleitende Weiterbildungen und zahllose Kurse, um immer auf dem neuesten Stand für seine Tätigkeiten zu sein. Philippe Junod verlangte viel von den Lernenden, seinen Kollegen und am meisten von sich selbst. Er engagierte sich sehr für das Wohl der Lernenden. Dieses grosse Engagement lebte er bis zur letzten Unterrichtsstunde.

«Wer loslässt, hat zwei Hände frei»

Nach diesem Motto wird es Philippe Junod bestimmt nicht langweilig im Ruhestand, hat er doch noch zahlreiche private als auch sportliche Ziele, die er angehen wird.

Vielen Dank und die besten Wünsche!

Wil24