Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Lifestyle
05.06.2020
06.09.2020 16:14 Uhr

PLÄTTLI ZOO ÖFFNET AM 6. JUNI WIEDER FÜR BIS 575 PERSONEN GLEICHZEITIG

Nach der Schliessung durch die verordneten Massnahmen zur Eindämmung von Covid-19 öffnet der Plättli Zoo Frauenfeld seine Tore wieder für die Besucher. Ab Samstag, 6. Juni 2020, kann der Zoo wieder besucht werden.

(pd) Die Wiedereröffnung wird begleitet durch ein Schutzkonzept. Dieses basiert auf der Branchenlösung welche durch den Verein Wildparks und Zoos der Schweiz sowie dem Verein Zoo Schweiz erarbeitet wurde. Christoph Wüst, Stv. Zooleiter Plättli Zoo, informiert Die wichtigsten Punkte bei der Wiedereröffnung: Die aktuell gültigen Hygiene- und Abstandsregeln müssen auch im Zoo eingehalten werden. Wir zählen auf die Mithilfe unserer Besucher beim Umsetzen dieser Massnahmen.

Wir haben eine Besucherobergrenze von maximal 575 Personen, welche sich gleichzeitig auf dem Zoogelände aufhalten dürfen. Unsere Erfahrung zeigt, dass wir diese Zahl wohl nie ausschöpfen werden und daher wird es auch nicht zu grösseren Wartezeiten kommen beim Eingang.

Regeln:

  • Besucheransammlungen von mehr als 30 Personen innerhalb des Zoos sollen vermieden werden.
  • Es stehen genügend Handwaschmöglichkeiten oder Desinfektionsmittel für Hände zur Verfügung.
  • Ansonsten kann das Angebot des Zoos vollumfänglich genutzt werden.
  • Im Restaurant wird das Schutzkonzept von Gastro Suisse seit dem 20. Mai 2020 umgesetzt und unser Personal ist für unsere Zoobesucher vorbereitet.

Grosse finanzielle Einbussen Die finanzielle Einbusse durch die Schliessung beträgt rund 450'000 CHF. Aktuell ist dieser Schaden nicht gedeckt. Weder über die Versicherung noch durch eine Unterstützung durch Bund oder Kantone.

Wir möchten uns bei allen Personen bedanken, die sich für den Zoo engagiert haben. Es wurden diverse Spenden an den Zoo gerichtet. Ausserdem haben sich sehr viele Leute dazu entschieden, eine Tierpatenschaft zu übernehmen. Durch die grosse Unterstützung konnte ein Teil des Schadens aufgewogen werden. In der Zeit der Schliessung finanzierte sich der Betrieb des Zoos aus Reserven für schlechte Zeiten. Ausserdem sollte dieses Jahr das Projekt «neuer Kamelstall» realisiert werden. Hierzu muss nun aber zuerst wieder eine finanzielle Reserve geschaffen werden.

Wer den Plättli Zoo unterstützen möchte kann sich auf der Homepage www.plaettli-zoo.ch/spenden über die Möglichkeiten informieren.

Für die Inhaber einer Jahreskarte für den Plättli Zoo besteht die Möglichkeit zur kostenlosen Verlängerung der Laufzeit. Mehr Infos dazu findet man auch auf unserer Homepage.

Die Tiere waren während der ganzen Schliessung durch das Tierpfleger Team optimal betreut. Bei den Trampeltieren kam am 25.03.2020 eine kleine Stute mit dem Namen Shiva zur Welt. Unsere Gruppe ist somit auf vier Tiere gewachsen. Auch bei den chinesischen Streifenhörnchen kam Nachwuchs zur Welt. Die Jungtiere haben schon bald die gleiche Grösse wie die Elterntiere erreicht.

Es wurden einige Projekte realisiert, welche keinen grossen finanziellen Aufwand benötigten. So konnte man den Zaun der Ponyweide neu erstellen, bei den Zackelschafen die grossen Bäume schneiden und aufarbeiten und die Berberaffen haben ein neues Klettergerüst inklusive Unterstand erhalten. Durch die ausbleibenden Besucher konnten sich die Schafe und Ponys zusätzlich als mobile Rasenmäher im Besucherbereich betätigen.

Wir freuen uns auf die Wiedereröffnung und auf unsere geschätzten Besucher.

Wil24