Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Bildung
01.07.2020
06.09.2020 16:19 Uhr

BÜHLER FEIERTE 69 LEHRABGÄNGER 2020 IM CORONA-MODUS

(jg) Am Dienstagabend, 30. Juni 2020, ehrte die Bühler AG die erfolgreichen Lehrabgänger des Jahres 2020 mit der traditionellen Schlussfeier, allerdings umständehalber in räumlich grösserem Rahmen in der Mehrzweckhalle Thurzelg in Oberbüren. 69 junge Damen und Herren aus den Werken Uzwil und Appenzell konnten ihre Lehre bei Bühler erfolgreich abschliessen; 44 bleiben im Unternehmen.

Nach der Begrüssung durch Marianne Rüdlinger, Leiterin des Bildungssekretariats, zeigte Andreas Bischof, Leiter Berufsbildung, im Gespräch mit drei Lehrabgängern auf, wie vielfältig die Herkunft, Lebensläufe und Interessen der Auszubildenden sein können und vielleicht gerade auch darum zum Erfolg führen können.

Calvin Grieder, Verwaltungsratspräsident der Bühler Group, und Christof Oswald, Personalleiter Schweiz, überbrachten die Glückwünsche der Konzernleitung und würdigten das von dern Lehrabgängern Erreichte. Sie unterstrichen die Bedeutung der Ausbildung sowohl für den einzelnen Absolventen als auch für die Firma Bühler und die Schweizer Volkswirtschaft. Gerade in Zeiten besonderer Herausforderungen seien anpackende Persönlichkeiten gesucht. Christof Oswald konnte mit einem Blick in die Zukunft zudem darauf hinweisen, dass Bühler in Uzwil bis 2022 ein neues Ausbildungszentrum bauen werde, das sowohl der Basis- als auch der Weiterbildung der Mitarbeitenden dienen werde.

Calvin Grieder und Christof Oswald zeichneten anschliessend die Absolventen mit Bestnoten aus,  bevor die Berufsbildungsverantwortlichen den 69 Lehrabgängerinnen und Lehrabgängern die Diplome überreichten.

Wie bei Bühler bereits Tradition hatte mit Kauffrau Céline Felix eine erfolgreiche Absolventin das Schlusswort. Sie liess die Lehrzeit und vor allem das letzte halbe Jahr nochmals Revue passieren und dankte den Eltern, den Berufsbildnern, den Lehrern und der Firma Bühler für die langjährige Unterstützung.

Der Beste kommt diesmal aus dem Werk Appenzell

Als „Best Professional“ wurde Konrad Fässler, Anlagen- und Apparatebauer/in EFZ, aus Appenzell geehrt. Er war mit 5.53 bester Lernender während der ganzen Lehrzeit, gemessen am Gesamtdurchschnitt von betrieblichen Qualifikationen, Berufsfachschulzeugnis und Lehrabschlussnote.

Wil24