Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bildung
08.07.2020
06.09.2020 16:20 Uhr

THURVITA GRATULIERT ZEHN JUNGEN BERUFSLEUTEN ZUM LEHRABSCHLUSS

Mit der Ausbildung von 40 Lernenden leistet Thurvita einen namhaften Beitrag für den Berufsnachwuchs in der Region Wil. Das Coronavirus hat 2020 den Lernenden in den letzten Lehrmonaten eine extra Portion Flexibilität abverlangt. Nun können die zehn jungen Erwachsenen stolz sein auf ihren erfolgreichen Lehrabschluss.

(Thurvita) Pünktlich vor Beginn der Sommerferien durften zehn Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger ihren Fähigkeitsausweis oder Berufsattest entgegennehmen. Die jungen Erwachsenen absolvierten ihre Ausbildung in verschiedenen Berufsfeldern. Abgeschlossen haben sechs Fachpersonen Gesundheit EFZ, zwei Assistentinnen Gesundheit und Soziales EBA, eine Köchin EFZ, sowie eine Fachfrau Hauswirtschaft EFZ.

Letzte Lehrmonate mit Corona

Die Abschlussphase 2020 war für die Lernenden auch wegen der Corona-Pandemie ausserordentlich. Um den Schutzmassnahmen gerecht zu werden, wurde die Durchführung und Bewertung der Lehrabschlussprüfungen den Berufsgattungen angepasst. Die Berufsabgänger haben gerade in den letzten Monaten der Ausbildung besonders viel Leistung gezeigt. Diesen Erfolg haben sie während ihrer gesamten Ausbildungszeit aufgebaut. Darauf können sie stolz sein.

Auf zu neuen Ufern

Thurvita gratuliert allen Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger zum erfolgreichen Abschluss und wünscht allen Absolventen viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg. Denn ein Abschluss ist immer auch ein Anfang. Einige Berufsabgänger werden eine weiterführende Ausbildung oder eine höhere Fachschule absolvieren, sich auf die Matura vorbereiten, eine Fremdsprache lernen oder ihr Wissen und Können in den Einstieg für den Berufsalltag zur künftigen Arbeit mitnehmen.

Zwölf neue Talente

Bereits Anfang August begrüsst Thurvita zwölf weitere angehende Lernende. Die Vorfreude auf die Zusammenarbeit mit den jungen Berufspersonen ist gross.

Über Thurvita

Die Thurvita AG ist eine gemeinnützige Aktiengesellschaft im Besitz der Gemeinden Wil, Niederhelfenschwil, Wilen und Rickenbach. Bei ihrer Gründung 2013 führte Thurvita vier zuvor unabhängige Institutionen – mehrere Alters‐ und Pflegeheime und die Spitex der Region – unter ihrem Dach zusammen. Das Ziel von Thurvita ist die Altersversorgung unabhängig von der Finanzierung durch die öffentliche Hand zu gewährleisten. Heute werden 229 stationäre Heimplätze und rund 640 ambulante Spitex‐Kunden betreut. Thurvita beschäftigt 375 Mitarbeitende und ist damit einer der grossen Arbeitgeber in der Region Wil

Im Titelbild: Zehn Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger freuen sich bei Thurvita über den erfolgreichen Abschluss ihrer beruflichen Ausbildung.